Skip to main content

sonoroCD 2 stationäres Digitalradio

399,00 €

inkl. 19% USt.*Zuletzt aktualisiert am: 19. September 2018 4:41
KategorieStationäres Digitalradio
MarkeSonoro
Anzahl der Presets12
Stationstasten am Gerät6
Breite x Höhe x Tiefe210 × 140 x 257 mm
Batterie-/Akkubetrieb
Radiowecker
Bluetooth
CD Player
Fernbedienung
DAB/DAB+
Internetradio
UKW

Vorteile

  • optionale Helligkeitsdimmung
  • vielfältige Alarmeinstellungen
  • sehr gute Klangqualität
  • externer Antennenanschluss

Nachteile

  • Bluetooth-Musikwiedergabe lässt sich nicht am Gerät steuern

Ausstattung und Optik des sonoroCD 2

Das sonoroCD2 ist in den Farben Schwarz, Weiß, Rot, Silber, Grün, Graphit, Walnuss, Havanna und Soft pink erhältlich. Das Holzgehäuse ist hochglanzlackiert und handgeschliffen, die Ecken sind abgerundet. Das Design wirkt zeitlos. Insgesamt macht das Radio einen sehr hochwertigen Eindruck, was sicherlich auch daran liegt, dass es in Deutschland gestaltet und entwickelt wurde.

Das Digitalradio kommt auf die Maße 210 mm Breite × 140 mm Höhe x 257 mm Tiefe. Aufgrund seiner kompakten Maße passt das Gerät auch gut auf einen Nachttisch.

Der 3-Zoll-Breitband-Lautsprecher ist auf der Oberseite des Radios zu finden und wird durch eine Metallabdeckung geschützt. Umgeben ist der Lautsprecher von verschiedenen Bedienelementen, darunter Festspeichertasten sowie Direkttasten für die Snooze-Funktion, den Relax-Modus und den Sleep-Timer. Besonders nützlich sind die Direkttasten, wenn das Radio direkt neben Ihrem Bett steht: Durch die Platzierung auf der Oberseite sind sie gut zu erreichen. Durchdacht ist auch, dass der Sleep-Timer durch einen kurzen Druck auf die Taste ein- und ausgeschaltet werden kann und durch einen längeren Druck die Zeitspanne eingestellt werden kann, nachdem das Radio automatisch in den Standby wechselt.

Festspeichertasten sind sinnvoll und haben wir bei so manchen modernen Digitalradios bereits schmerzlich vermisst. Nicht jedoch beim sonoroCD 2, hier gibt sechs Stück davon. Bei dem wachsenden Angebot an Digitalradiosendern macht es einfach Spaß, durch die Programme zu „zappen“ und dabei keinen umständlichen Weg durch das Menü nehmen zu müssen. Sechs Radiosender lassen sich mit einem langen Druck auf den Festspeichertasten ablegen und durch einen kurzen Druck wieder abrufen.

Die weiteren Bedienelemente befinden sich auf der Vorderseite des sonoroCD 2 und sind rund um das Display angeordnet. Die Steuerung gelingt weitestgehend intuitiv – mit „Menü“ lassen sich die Wiedergabequellen wechseln, mit „Setup“ weitere Einstellungen vornehmen.   Zwei Direkttasten sind für die beiden Radiowecker vorgesehenen. Wie auch beim Sleep-Timer können Sie durch einen kurzen Druck den Wecker ein- bzw. ausschalten; hält man den Button, können Uhrzeit und weitere Weckeroptionen eingestellt werden.

Rund um den Lautsprecher befinden sich 6 Festspeichertasten und Tasten für den Sleep-Timer, der Relax-Funktion und Snooze bzw. Stummschaltung.

Ebenfalls auf der Vorderseite finden Sie ein CD-Fach, bei dem die CDs automatisch eingezogen und per Knopfdruck wieder ausgeworfen werden. Links daneben ist eine Taste zu finden, die mit einer Nachttischlampe versehen ist und dessen Funktion zunächst unklar erscheint: Sie dient zur Steuerung des separat erhältlichen sonoroLIGHT, einem Smart- Home-Zwischenstecker. Eine darüber angeschlossene Lampe kann von Ihnen über das Radio gesteuert werden.

Über Bluetooth werden das sonoroCD 2 und der sonoroLIGHT zunächst miteinander gekoppelt. Fortan können Lampen, die über den sonoroLIGHT angeschlossen sind, über die Licht-Taste ein- und ausgeschaltet sowie in 32 Stufen gedimmt werden.

Dem Radio ist eine Fernbedienung beigelegt, mit der alle Funktionen ebenfalls aufgerufen werden können. Auch die sechs Stationsspeicher sind mit der Fernbedienung auf Knopfdruck abrufbar. Die Fernbedienung liegt gut in der Hand; der Druckpunkt der Tasten ist etwas schwergängig.

Das dreizeilige LC-Display des sonoroCD 2 bietet einen hohen Kontrast. In allen Modi wird die Uhrzeit in großen Ziffern dargestellt und ist auch aus der Entfernung gut zu erkennen. Im Test des sonoroCD 2 hat uns besonders gut gefallen, dass sich die Helligkeit des Displays an die des Umgebungslichts anpasst. Im Menü kann man die unterste und oberste Helligkeitsstufe vorgeben. Wird das Digitalradio im Schlafzimmer aufgestellt, ist so garantiert, dass Sie nachts nicht geblendet werden, aber tagsüber die Uhrzeit gut zu erkennen ist.

Zugunsten der großen Uhrzeitanzeige fällt die Darstellung des Radiotextes, der Titel- und Interpret-Anzeige im CD-Betrieb und der Menübeschriftung etwas kleiner aus. Gefallen hat uns, dass eingestellten Uhrzeiten der beiden Wecker im Display angezeigt werden, wenn diese aktiviert wurden.

Die Rückseite beherbergt zahlreiche Anschlüsse. Ein Audioeingang lässt es zu, dass externe Abspielgeräte mit einem Audiokabel verbunden werden und die Soundausgabe über das  sonoroCD 2 erfolgt. Wenn Sie ungestört Musik hören möchten, können Sie Kopfhörer an die 3,5-mm-Klinke-Buchse anschließen.

USB-Anschluss, Kopfhöreranschluss, AUX-IN und der 75 Ohm Antennenanschluss befinden sich auf der Rückseite des Sonoro CD2

USB-Anschluss, Kopfhöreranschluss, AUX-IN und der 75 Ohm Antennenanschluss befinden sich auf der Rückseite des SonoroCD 2.

 

Ein USB-Anschluss steht zum Laden von Smartphones oder Tablets zur Verfügung und eignet sich auch, um Musik von USB-Sticks wiederzugeben. Die Formate MP3 und WMA werden unterstützt.

Für den Empfang der Radioprogramme liegen im Lieferumfang gleich zwei Antennen bei: Eine schraubbare Teleskopantenne und eine Wurfantenne. Alternativ kann das Radio auch an einen externen Antennenanschluss angeschlossen werden, wenn z.B. die Hausantenne einen besseren Empfang liefert.

Ein Kensington-Schloss dient zur Diebstahlsicherung. Das Batteriefach dient zum Einlegen einer Knopfzelle, die das Weiterlaufen der Uhr bei Stromausfall ermöglicht.

Die Relax-Funktionen des sonoroCD 2

Wir hatten bereits angedeutet, dass sich das Radio gut im Schlafzimmer macht. Das dimmbare Display und die durchdachte Anordnung der Sleeptimer- und Snooze-Taste sind aber nicht alles: Denn das sonoroCD 2 verfügt über verschiedene, teilweise sprachgeführte, Relax- und Meditationsmusik. Über die sechs Speichertasten können verschiedene Meditationsprogramme aufgerufen werden, darunter progressive Muskelentspannung, Entspannungsmusik und Naturklänge. Verfügbar sind die Relax-Programme in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch.

Die Wiedergabemöglichkeiten des sonoroCD 2

UKW und Digitalradio DAB+

Das Radio empfängt die Wellenbereiche UKW und DAB+. Auf beiden Empfangswegen kann das Radio einen automatischen Sendersuchlauf mit Abspeichern der Programme in einer Senderliste durchführen. Alternativ können die Frequenzen bzw. Frequenzblöcke (DAB) auch manuell durchsucht werden. UKW-Programme werden rauschfrei empfangen und mit RDS-Sendernamen dargestellt. Die Anzeige weiterer Informationen bleibt dem DAB+ Empfang vorbehalten. Sie können im Digitalradio zwischen der Anzeige des Sendernamens, Ensemblenamens, DLS (Radiotext), Programmtyp, Signalstärke und Frequenz / Kanal wechseln.

Auch aus der Entfernung kann das Display des SonoroCD 2 gut abgelesen werden.

Mit der angeschraubten Teleskopantenne konnten wir an unserem Standort in Frankfurt am Main 32 DAB+ Programme empfangen. Da das sonoroCD 2 mit einem externen Antennenanschluss ausgestattet ist, wollten wir in unserem Test wissen, ob das Radio mit dem Anschluss der Wittenberg Antenne WB301 vielleicht noch weitere Ensemble empfangen kann. Tatsächlich erhöhte sich die Anzahl der gefundenen Radiosender auf 36 Radiosender. Der Empfang der schwächeren Ensembles der bayerischen privaten Programme auf K10D und des SWR-Ensemble auf K11A gelang uns mit dem sonoroCD 2 jedoch nicht.

Musik hören mit dem sonoroCD 2

Mit der Sonoro Music App kann das SonoroCD 2 über Bluetooth auch Internetradio streamen.

Mit der Sonoro Music App kann das SonoroCD 2 über Bluetooth auch Internetradio streamen.

Das sonoroCD 2 verfügt über keine Netzwerkfunktionen. Über Bluetooth und der kostenfrei erhältlichen Smartphone App „Sonoro Music“ lassen sich trotzdem über 80.000 Online-Radiosender aus über 120 Musikgenre an das Gerät streamen.

Natürlich kann auch jede andere Musikquelle über Bluetooth an das Radio gestreamt werden. Im Test vermisst haben wir die Möglichkeit, das externe Gerät über die Tasten des sonoroCD 2 zu steuern. Auch eine Anzeige von Titel und Interpret wären wünschenswert gewesen.

Anders sieht es bei der Musikwiedergabe über USB und beim Abspielen von MP3-CDs aus: Die ID3- Zusatzdaten werden angezeigt, wenn man auf der Fernbedienung „USB“ bzw. „CD“ drückt – nicht unbedingt selbst erklärend, aber auch nicht umständlich.

Etwas unkonventionell geht es auch zu, wenn man innerhalb der digitalen Musiksammlung den Ordner wechseln will: Mit den Speichertasten 1 und 2 kann man in den vorherigen beziehungsweise nächsten Ordner springen.

CD, CD-Rom und CD-R/W konnten in unserem Test zuverlässig wiedergegeben werden. Gefallen hat uns, dass das sonoroCD 2 den Datenträger sanft einzieht und zügig wieder ausgibt, wenn die Ausgabetaste betätigt wurde.

Der Radiowecker des sonoroCD 2

Eine wechselbare Knopfzelle speichert die Uhrzeit und Alarmeinstellungen bei Stromverlust. Die Synchronisation mit dem Radionetzwerk sorgt dafür, dass die Uhrzeit stets aktuell gehalten wird. Die automatische Display-Dimmung verhindert, dass Sie nachts geblendet werden.

Hier kommt die wahre Stärke des sonoroCD 2 zum Vorschein: Die Weckereinstellungen sind umfangreich und lassen keine Wünsche offen: Zunächst stehen Ihnen zwei voneinander unabhängige Weckzeiten zur Verfügung. Das Stellen der Uhrzeit gelingt durch einen langen Druck auf eine der beiden Direkttasten am Gerät oder der Fernbedienung.

Sie können sich vom Radio (beliebiger Sender aus den Favoriten), CD (beliebiger Titel), Relax-Musik (z.B. Regen, Walgesänge, Windspiel, etc.) oder einem Weckton (Vogelruf, Piepton, Gitarre, Piano, etc.) wecken lassen. Ist an dem optional erhältlichen sonoroLIGHT eine dimmbare Lampe angeschlossen, lässt sich ein Wecklicht programmieren.

Das hat uns gefallen: Sie geben eine Zeitspanne vor, innerhalb der die Helligkeit bis zur vorgegeben Stufe ansteigt und anschließend den akustischen Alarm zur eingestellten Uhrzeit auslöst.

Der Alarm schaltet sich nach 60 Minuten von selbst aus oder kann mit der Snooze-Taste um einige Minuten verschoben werden. Mit der Einstellung zur Weckwiederholung können Sie täglich, an Wochenenden, an Werktagen oder nur einmalig geweckt werden.

Klang des sonoroCD 2

Überrascht waren wir, wie gut das sonoroCD 2 klingen kann. Der 3-Zoll-Breitband-Lautsprecher ist nach oben ausgerichtet und wird von einer Bassreflexröhre auf der Rückseite unterstützt. Der Klang ist ausgewogen und wirkt satt. Auch die unteren Lautstärkebereiche lassen sich fein regulieren. Höhen und Bässe lassen sich den individuellen Vorstellungen entsprechend nachjustieren.

Radioempfang Digital Fazit: Im Test des sonoroCD 2 haben uns der Klang, die Verarbeitung und die umfangreichen Weckereinstellungen überzeugt. Das optional erhältliche sonoroLIGHT sollte für den Einsatz im Schlafzimmer unbedingt dazu bestellt werden, um von einem nachempfundenen Sonnenaufgang geweckt zu werden. Ortsübliche Digitalradio-Programme werden einwandfrei wiedergegeben. Ortsfremde Ensemble konnte das sonoroCD 2 in unserem Test nur dann empfangen, nachdem wir eine Außenantenne angeschlossen hatten. Daten- und Musik-CDs konnte das Radio einwandfrei wiedergeben.
AntennentypExterner Antennenanschluss, Wurfantenne, Teleskopantenne
Musikleistungkeine Angabe
Spotify Connect
ALEXA Spracherkennung
Retro Design
weitere AusstattungsmerkmaleMono Lautsprecher, Equalizer, LC-Display, Kopfhöreranschluss, analoger Audioeingang, 2 Weckzeiten, dimmbares Display, automatische Display-Dimmung, Schlummertaste (Snooze), Sleeptimer, USB-Anschluss, Funktionserhalt nach Stromausfall, Kensington-Schloß
EAN4260117324178

399,00 €

inkl. 19% USt.*Zuletzt aktualisiert am: 19. September 2018 4:41