Skip to main content

Medion P83302 Küchenunterbauradio

110,98 €

inkl. 19% USt.*Zuletzt aktualisiert am: 20. November 2018 18:41
KategorieKüchenunterbauradio
MarkeMedion
Anzahl der Presets120
Breite x Höhe x Tiefe237 x 72 x 137 mm
Batterie-/Akkubetrieb
Radiowecker
Bluetooth
CD Player
Fernbedienung
DAB/DAB+
Internetradio
UKW

Vorteile

  • Spotify-Connect
  • Stereo-Lautsprecher
  • eingebauter Wetterdienst

Nachteile

  • terrestrischer Empfang nur über Wurfantenne

Medion P83302 (MD 87466) Küchenunterbauradio

Die Montage des Radios an einem Regal spart Platz in der Küche.

Spotify liefert immer die passende Playlist – auch zum Kochen. Doch auf Ihrer Anrichte ist nicht wirklich Platz, um auch noch ein tragbares Radio aufzustellen und der Lautsprecher aus dem Smartphone kommt nicht gegen den Lärm der Dunstabzugshaube an. Was in der Küche noch fehlt, ist ein passendes Küchenunterbauradio, das an einem Regal oder Hängeschrank montiert wird und für einen guten Sound beim Kochen sorgt. Der Hersteller Medion liefert mit seinem Modell P83302 ein Küchenunterbauradio, dass neben Spotify-Connect auch UKW-Radio, DAB+ Radio, Internetradio und Musik aus dem Netzwerk wiedergeben kann. Im Digitalradio Test schauen wir, was das Radio nach Angaben des Herstellers ansonsten noch kann.

Optik und Anschlüsse am Medion P83302 Küchenunterbauradio

Das Radio ist in einem weißen Gehäuse gefertigt und 23,7 lang, 7,2 cm breit und 13,7 cm tief. Die Wurfantenne befindet sich auf der Rückseite des Radios. An der Geräteseite wird der Strom angeschlossen und optional stehen ein Line-In-Anschluss und ein Audioausgang zur Verfügung. Ein passendes Kabel wird mitgeliefert. Man kann das Radio entweder in den Standby setzen oder über einen separaten Schalter auch ein- und ausschalten.

Ein Montagekit zur Befestigung an einem Unterschrank ist im mitgelieferten Zubehör enthalten. Sie können das Küchenradio neben einer Montage an einem Hängeschrank alternativ auch auf einen Tisch oder Schrank stellen, ohne es dauerhaft befestigen zu müssen. Um ein Rutschen zu vermeiden, besitzt es dafür Stellfüße.

Der 2 x 2.8 Watt leistungsstarke Stereo-Lautsprecher befindet sich auf der Unterseite des Radios.

Das Medion P83302 Küchenunterbauradio wird hier vorgestellt, weil es mit einem DAB+ Tuner ausgestattet ist. Die Website Radioempfang Digital stellt in einem Digitalradio Test Geräte vor, die diesen Rundfunkstandard unterstützen. Hintergrund ist, dass im Handel Empfänger erhältlich sind, für die mit einem digitalen Empfang geworben wird, ohne den DAB+ Standard zu unterstützen. Weitere Angaben wurden aus Informationen des Herstellers zusammengetragen und hier erläutert. Ein physischer Test hat nicht stattgefunden.

Digitalradio DAB+ in Deutschland

Über 82 Prozent der deutschen Einwohner haben die Möglichkeit, die folgenden Radioprogramme bundesweit zu empfangen. Alles was Sie dazu brauchen, ist ein Digitalradio, wie das Medion P83302 Küchenunterbauradio.

Für den Empfang dieser Sender brauchen Sie keine Internetverbindung, da sie über Antenne (terrestrisch) übertragen werden. Dennoch sind diese Radiosender klanglich den UKW-Programmen überlegen, da ein zischen und rauschen beim Digitalradio entfällt.

Außerdem empfangen Sie Zusatzdienste wie die MOT SlideShow. Über das 6,1 cm große Farbdisplay werden senderbegleitende Informationen (MOT SlideShow) im DAB+-Betrieb dargestellt.

Ensemble NameService NamePTYCodecBitrateChannelsSamplerate [kHz]
DR DeutschlandSchwarzwaldradiononeAAC+64STEREO48
DR DeutschlandSCHLAGERPARADIESNational MusicAAC+64STEREO48
DR Deutschlandsunshine livePop MusicAAC+72STEREO48
DR DeutschlandRADIO BOB!Rock MusicAAC+72STEREO48
DR DeutschlandAbsolut relaxPop MusicAAC+72STEREO48
DR DeutschlandENERGY DIGITALPop MusicAAC+72STEREO48
DR DeutschlandERF PlusReligionAAC+72STEREO48
DR DeutschlandRadio HorebReligionAAC+48STEREO48
DR DeutschlandDlfInformationAAC+104STEREO48
DR DeutschlandDlf KulturCultureAAC+112STEREO48
DR DeutschlandDlf NovaCurrent AffairsAAC+104STEREO48
DR DeutschlandDRadio DokDebInformationAAC+48STEREO48
DR DeutschlandKLASSIK RADIOLight ClassicalAAC+72STEREO48
DR DeutschlandDRadio DatennoneData32
DR DeutschlandTPEGnoneData16
DR DeutschlandEPG DeutschlandnoneData16
DR DeutschlandTPEG_MMnoneData16

Vielseitige Medienwiegergabe

Dieses Radio lässt sich nicht lumpen, wenn es darum geht, digitale Medien wiederzugeben. So können Sie neben dem analogen FM-Radio auch Digitalradio über DAB+ hören. Mit dem Internetradio haben Sie Zugriff auf tausende Radiosender aus der ganzen Welt. Wenn Sie mit dem mitgelieferten Audiokabel ein Smartphone oder MP3-Player anschließen, können Sie die Audiosignale dieser externen Geräte ebenfalls wiedergeben.

Als Bonus können Sie Audiodateien vom Netzwerk hören, wenn Sie über eine UPnP-Verbindung einen Mediaserver im Netzwerk eingebunden haben.

Tipp: Wenn Sie im Besitz einer AVM Fritz!Box sind, können Sie einen USB-Speicher (z.B. Speicherstick, Festplatte) anschließen. Dieser lässt sich über die Benutzeroberfläche der Fritz!Box als Mediaserver einrichten. Im Menü des Medion P83302 erscheinen dann die Ordner und Musikdateien des Medienservers, die Sie auswählen und wiedergeben können.

Das Internetradio wird über den Katalog des Portals vTuner gespeist. Dieser wird mit dem Medion P83302 Küchenunterbauradio verbunden und ermöglicht es Ihnen, über 15.000 Radiosender zu empfangen. Sie können bis zu 500 Internetradiosender in einer Favoritenliste speichern.

Radioempfang Digital Fazit: Das Medion P83302 Küchenunterbauradio wurde im Digitalradio Test vorgestellt, weil es die Eigenschaft unterstützt, Radioprogramme über DAB+ zu empfangen.Gefallen hat uns das farbige Display, dass auch programmbegleitende Bilder darstellen kann.
AntennentypWurfantenne
Musikleistung2 x 2.8 Watt RMS
Spotify Connect
ALEXA Spracherkennung
Retro Design
weitere AusstattungsmerkmaleModernes Design, Stereo Lautsprecher, TFT-Farbdisplay, analoger Audioeingang, analoger Audioausgang, 2 Weckzeiten, dimmbares Display, Schlummertaste (Snooze), Sleeptimer, Timer (Eieruhr), MOT SlideShow, Spotify-Connect, WLAN
EAN4055432006171

Leider noch nicht verfügbar.


110,98 €

inkl. 19% USt.*Zuletzt aktualisiert am: 20. November 2018 18:41