Skip to main content

Majority Newton Alexa Lautsprecher und Digitalradio

37,85 €

inkl. 19% USt.*Zuletzt aktualisiert am: 11. Dezember 2018 8:42
KategorieTragbares Digitalradio
MarkeMajority
Anzahl der Presets20
Stationstasten am Gerät4
Breite x Höhe x Tiefe170 x 110 x 110 mm
Batterie-/Akkubetrieb
Radiowecker
Bluetooth
CD Player
Fernbedienung
DAB/DAB+
Internetradio
UKW

Vorteile

  • Bluetooth
  • Amazon Alexa Steuerung

Nachteile

  • kein Kopfhöreranschluss

Das Majority Newton versteht sich als erstes Digitalradio, mit integrierten Amazon Alexa Lautsprecher. Als Smartspeaker kann er gesprochene Befehle entgegennehmen, umsetzen und Nachrichten, Anleitungen und alle möglichen Texte vorlesen. Doch dazu später.

Ausstattung und Optik des Majority Newton

Das Majority Newton eignet sich mit seinen Abmessungen 17 x 11 x 11 cm als Tischradio im Büro, in der Küche oder Wohnzimmer. Es verfügt über ein gut lesbares OLED-Display, das im Standby die aktuelle Uhrzeit in großen Ziffern anzeigt. Diese wird nach einer Stromunterbrechung ohne weiteres Zutun aus einem der verfügbaren Digitalradio-Multiplexe übernommen. Für den Empfang von Radioprogrammen ist das Newton mit einer ausziehbaren Teleskop-Antenne ausgestattet. In Digitalradio Tests haben sich Festspeichertasten als nützlich erwiesen. So verfügt auch dieses Radio über vier Speichertasten, auf denen beliebte Programme per Knopfdruck gespeichert und schnell wieder aufgerufen werden können. Verzichten muss man bei dem Radio auf eine Fernbedienung oder weitere Anschlüsse. Lediglich ein separater Ein-/Aus-Schalter und eine USB-Buchse für Software-Updates sind an dem Radio verbaut.

Das Majority Newton empfängt digitales Radio und UKW über Antenne.

Das Majority Newton empfängt digitales Radio und UKW über Antenne.

Das Majority Newton wird aber auch zum Smartspeaker mit der Integration von Amazon Alexa.

Das Majority Newton wird aber auch zum Smartspeaker mit der Integration von Amazon Alexa.

Das Majority Newton verfügt über eine Bassreflexöffnung auf der Rückseite.

Einrichtung des Majority Newton

Das Radio wird mit deutschem und britischem, austauschbarem Netzstecker geliefert. Ist der passende Stecker aufgesetzt, kann mit der Einrichtung des Digitladios begonnen werden. Dafür ist es notwenig, auf einem Smartphone oder Tablet die „Majority Hub“-App herunterzuladen. Optional kann auch gleich die Amazon Alexa-App heruntergeladen werden, um sogenannte „Skills“ auf dem Newton einzurichten. Die Majority-Hub-App wird aber in jedem Fall benötigt, um das Radio mit dem WLAN zu koppeln. Nachdem das Radio eingeschaltet wurde, startet es im Digitalradio-Modus. Entgegen der Bedienungsanleitung mussten wir den Sendersuchlauf aber von selbst anstoßen: 70 Radioprogramme wurden an unserem Standort in Frankfurt am Main gefunden. Nach einem Wechsel in den Wifi-Modus kann mit der Einrichtung von Alexa begonnen werden. Dazu muss die Majority-Hub-App geöffnet werden, die in englischer Sprache durch das Setup des Majority Newton führt. Die Einrichtung des WLAN erfolgt vollständig über die App, so dass auf ein umständliches Eingeben des Passworts am Gerät verzichtet werden kann.

Majority-Hub-App macht das Newton zum Internetradio

Sobald das Radio mit dem WLAN verbunden ist, dient die App als Controller, um verschiedene Streaming- und Radiodienste nutzen zu können. Wiedergeben lassen sich so eigene Musiktitel, die auf dem Smartphone gespeichert sind, Internetradiosender über TuneIn und iHeartRadio und die Musikstreamingdienste Spotify, TIDAL und Napster. Über die App kann auch der DAB+ Modus gestartet werden. Ein Umschalten auf den UKW-Frequenzbereich über die App ist nicht möglich.

Möglich ist es aber, über die App den Bluetooth-Modus auszuwählen, weitere Radios zu verwalten und die Lautstärke zu verstellen. Wir haben zum Test den Menüpunkt „Spotify“ ausgewählt. Automatisch wird die Spotify-App geöffnet und das Majority Newton erscheint als „verfügbares Gerät“, um die Playlist über das Newton wiederzugeben. Dafür ist es jedoch erforderlich, ein kostenpflichtiges Abo bei dem Streamingdienst abgeschlossen zu haben.

Kostenlos hingegen ist die Nutzung von TuneIn und iHeartRadio. TuneIn ist ein Onlinedienst, der die Streams von mehr als 100.000 Radiosender weltweit verwaltet. Die Programme lassen sich übersichtlich sortiert und zum perfekt zum Stöbern über die Majority-Hub-App aufrufen. Ist der Sendername schon bekannt, kann Alexa auch mit der Wiedergabe des Radiosenders beauftragt werden („Alexa, spiele Antenne Mainz“).

Mit der Majority-Hub-App können die iHeart-Radiosender am Newton-Radio wiedergegeben werden.

Mit der Majority-Hub-App können die iHeart-Radiosender am Newton-Radio wiedergegeben werden.

Über die App finden Sie auch lokale Radiosender, die über das Internet an das Newton gestreamt werden.

Über die App finden Sie auch lokale Radiosender, die über das Internet an das Newton gestreamt werden.

Das Menü der Majority-App erlaubt den Aufruf verschiedener Streaming- und Radiodienste. Auch DAB+ kann ausgewählt werden.

Das Menü der Majority-App erlaubt den Aufruf verschiedener Streaming- und Radiodienste. Auch DAB+ kann ausgewählt werden.

Mit der Majority-Hub-App amerikanisches Radio ins Wohnzimmer holen

Für die Nutzung des amerikanischen Radioaggregators, iHeartRadio ist eine Registrierung auf www.iheart.com erforderlich, die über eine amerikanische IP-Adresse erfolgen muss. Sofern man sich nicht in den Vereinigten Statten aufhält, kann man unter Anwendung eines VPN-Dienstes zu einer solchen gelangen. Ist die Registrierung vollzogen, kann man die Zugangsdaten in die Majority-Hub-App eintragen und hat so Zugriff auf tausende, lineare UKW- und Mittelwelle-Radiostationen aus den USA. Ist ein beliebiges Programm ausgewählt, wird es über den Lautsprecher des Majority Newton wiedergegeben.

Ein besonderes Highlight sind die 76 werbefreien Musik-Kanäle, die die verschiedensten Formate abdecken und der Programmierung von SirusXM ähneln.

Alexa App macht das Newton-Radio zum Smartspeaker

Wie bereits erwähnt, ist das Majority Newton das erste Digitalradio, welches einen Smart-Speaker integriert hat. Über das eingebaute Mikrofon werden Sprachbefehle entgegengenommen, wenn ein bestimmtes Aktivierungswort („Alexa…“) genannt wird. Ab dann werden die nachfolgenden Sätze von Amazon Alexa verarbeitet und der Befehl ausgeführt. Dies funktioniert auch, wenn das Radio im Standby ist. In unserem Test des Majority Newton funktionierte die Spracherkennung auch in großen Zimmern, also aus weiter Entfernung, sehr gut.

In Frage kommen Befehle wie, Alexa, lies mir die Nachrichten vor oder „Alexa, spiele Schwarzwaldradio“. In Verbindung mit weiteren Smart-Home-Geräten wie smarten Lampen oder Klimaanlagen lassen sich diese vollständig über den Smart Speaker steuern.

Die Nachrichtenquelle kann z.B. über die Amazon-Alexa-App festgelegt werden. Voreingestellt ist die „ARD Tagesschau in 100 Sekunden“.

Mit DAB+ Empfang immer Radio haben, auch wenn das Internet streikt

Auch wenn über den integrierten Smart-Speaker praktisch alle möglichen Radiosender gestreamt werden können, ist es doch praktisch, digitalen Radioempfang auch dann zu haben, wenn das Internet ausfällt. Gefundene DAB+ Sender werden in einer alphanummerisch sortierten Senderliste gespeichert. Um das Programm zu wechseln, betätigt man eine der Pfeiltasten auf der Vorderseite des Newton und blättert durch die Senderliste.

Mit einem kurzen Druck auf die Menütaste werden dem interessierten Radiohörer weitere Informationen angezeigt: Dynamic Label Segment, Datum, Empfangsstärke, Pty, Kanal / Frequenz, Ensemblename, Bitrate und Fehlerrate.

Der Tuner zeigt sich im Test als empfindlich genug, um von unserem Standort auch weiter entfernte Multiplexe, z.B. aus Unterfranken, empfangen zu können. Schade: Ein manueller Suchlauf auf einem bestimmten Kanal ist nicht möglich. Um nach Programmen zu suchen, muss ein „Full Scan“ durchgeführt werden.

In unserem Test des Majority Newton mussten wir jedoch feststellen, dass sich die Digitalradio-Funktionen über Alexa nicht steuern lassen. Ein „Alexa, spiele sunshine live über DAB+“ funktioniert also nicht.

Klang des Majority Newton

Das Radio ist mit einem Lautsprecher und einer Bassreflexöffnung auf der Rückseite ausgestattet. Der Klang wird als warm und harmonisch empfunden und kann sich für die Größe des Radios sehen lassen. Die Bässe werden nur dezent betont. Positiv ist, dass sich die Lautstärke auch auf der unteren Stufe fein regulieren lässt.

Majority Newton auch als Wecker, Timer und für Erinnerungen nutzbar

Über das Menü können zwei voneinander unabhängige Radiowecker gestellt werden, die auch nach einem Stromausfall noch gespeichert sind. Als Quelle steht UKW oder DAB+ Radio zur Verfügung. Die Alarme lassen sich einmalig ausführen oder täglich, an Werktagen oder am Wochenende wiederholen. Die Uhrzeit wird über den DAB+ Empfang synchron gehalten.

Auch über Amazon Alexa können Wecker, Timer und Erinnerungen gesetzt werden. Das Ganze kann per Amazon Alexa App oder per Sprachsteuerung geschehen. So ist es ausreichend, den Satz „Alexa stelle einen Timer von 5 Minuten“ zu sagen, um einen entsprechenden Timer zu stellen.

Radioempfang Digital Fazit: Das Majority Newton zeigt, dass auch Küchenradios als Smart-Speaker funktionieren können. Die Annehmlichkeiten von DAB+, nämlich der zuverlässige, störungsfreie und kostenlose Empfang zahlreicher lokaler und bundesweiter Radiosender wird mit dem Komfort eines personalisierten Assistenten verbunden, der mehr kann als nur Nachrichten vorlesen und Musiktitel abspielen. Mit dem Einzug smarter Haustechnik sind die Anwendungsmöglichkeiten schier unendlich und die Steuerung per Sprache wird zur Gewohnheit. Das funktioniert mit dem Majority Newton bereits sehr gut. Dazu glänzt das Radio mit einem guten Tuner, einem angenehmen Klang und ist für einen fairen Preis erhältlich.

 

AntennentypTeleskopantenne
Musikleistungkeine Angabe
Spotify Connect
ALEXA Spracherkennung
Retro Design
weitere AusstattungsmerkmaleMono Lautsprecher, OLED Display, 2 Weckzeiten, dimmbares Display, Schlummertaste (Snooze), Sleeptimer, Funktionserhalt nach Stromausfall
EAN5060508070481

Leider nicht vorhanden.


37,85 €

inkl. 19% USt.*Zuletzt aktualisiert am: 11. Dezember 2018 8:42