Skip to main content

Albrecht DR 315 C stationäres Digitalradio

169,01 €

inkl. 19% USt.*Zuletzt aktualisiert am: 18. November 2018 9:39
KategorieStationäres Digitalradio
MarkeAlbrecht
Anzahl der Presets30
Breite x Höhe x Tiefe280 x 155 x 210 mm
Batterie-/Akkubetrieb
Radiowecker
Bluetooth
CD Player
Fernbedienung
DAB/DAB+
Internetradio
UKW

Vorteile

  • schraubbare Teleskopantenne
  • guter Klang
  • farbiges TFT-Display

Nachteile

  • kein Bluetooth

Ausstattung und Optik des Albrecht DR 315 C

Das Radio kommt in einem schwarzen Massivholzgehäuse mit Klavierlackoptik und einer silberfarbigen Frontseite daher. Seine Maße betragen 28 cm in der Breite, 15,5 cm in der Höhe und 21 cm in der Tiefe.

Auf der Oberseite des Radios tönen die 2 x 5 Watt starken Stereo-Lautsprecher, die in dem Gehäuse mit Bassreflexöffnung auf der Rückseite für einen warmen Klang sorgen sollen. Optional kann der Ton mit der Equalizer- Funktion noch variiert werden. Ihnen stehen mehrere voreingestellte Equalizer-Modi zur Verfügung oder die Möglichkeit, Höhen und Tiefen selbst einzustellen. Die Lautstärke ist in 32 Stufen einstellbar und kann einen mittelgroßen Raum ausreichend beschallen.

Die Vorderseite beherbergt das farbige TFT-Display, dass Ihnen im Betrieb alle wichtigen Wiedergabeinformationen und im Standby die aktuelle Uhrzeit und die eingestellten Weckzeiten darstellen soll. Die Steuerung durch das Menü und das Auswählen und Einstellen der Radiosender erfolgt mit einem Dreh-Drück-Regler. Auf Festspeichertasten am Gerät wurde beim Albrecht DR 315 C verzichtet. Dafür lassen sich mit der mitgelieferten Fernbedienung jeweils zehn Radiosender speichern und wieder abrufen. Alternativ steht Ihnen die „UNDOK“-App aus dem Google Play Store oder Apple App-Store kostenfrei zur Verfügung. Neben dem Abruf der Favoriten können Sie über die App auch die Lautstärke des Albrecht DR 315 C  regeln, nach Internetradiosendern suchen oder die Netzwerkplayer-Funktion steuern.

Albrecht DR 315 C Undok App

Die Steuerung des Albrecht DR 315 C geht auch bequem über eine kostenlose Smartphone-App

Gefallen hat uns im Digitalradio Test die Möglichkeit, die Wecker mit einer Direkttaste am Gerät einzustellen. Dies gelingt sogar, wenn sich das Gerät im Standby befindet.

Da der Albrecht DR 315C auch als UPnP-Mediaplayer genutzt werden kann, wurde das Radio mit Wiedergabetasten ausgestattet. Diese erlauben es Ihnen, Titel zu pausieren oder in der Wiedergabeliste vorwärts und rückwärts zu springen.

Eher sparsam war der Hersteller bei den Anschlüssen des Albrecht DR 315 C. Ein Kopfhöreranschluss in 3,5-mm-Klinken-Ausfertigung erlaubt es Ihnen, ungestört Musik zu hören. Spaß macht das insbesondere, da das Digitalradio die Programme ohne Rauschen wiedergibt. Die Rückseite ist mit einem analogen Audioeingang („AUX-IN“) ausgestattet. Weil auf einen Bluetooth-Empfänger verzichtet wurde, ist dieser Anschluss die einzige Möglichkeit, einen iPod oder einen Smartphone zur Musikwiedergabe anzuschließen. Letztlich hat man das Radio noch mit einer USB-Service-Schnittstelle für Firmeware-Upgrades ausgestattet. Bequemer lassen sich die Updates über das WLAN aufspielen.

Apropos WLAN: Das Radio unterstützt 2,4 GHz und 5 GHz-Netzwerke. Nach Angabe des Herstellers sollte sich das Radio nicht mehr als 20 bis 30 Meter vom Router entfernt befinden, um einen störungsfreien Empfang der Internetradiosender zu gewährleisten. Auf einen LAN-Anschluss wurde beim Albrecht DR 315 C verzichtet.

Das Albrecht DR 315 C wird hier vorgestellt, weil es mit einem DAB+ Tuner ausgestattet ist. Die Website Radioempfang Digital stellt in einem Digitalradio Test Geräte vor, die diesen Rundfunkstandard unterstützen. Hintergrund des Tests, dass im Handel Empfänger erhältlich sind, für die mit einem digitalen Empfang geworben wird, ohne den DAB+ Standard zu unterstützen. Weitere Angaben wurden aus Informationen des Herstellers zusammengetragen und hier erläutert. Ein physischer Test hat nicht stattgefunden.

Positiv werten wir im Test stets externe Antennenanschlüsse. Auch beim Albrecht DR 315 C ist die ausziehbare Teleskopantenne an einer F-Buchse verschraubt. Sollte der Empfang nicht ausreichend sein, können Sie die Antenne abschrauben und eine externe Außenantenne anschließen.

Die Wiedergabemöglichkeiten des Albrecht DR 315 C

Rundfunk

Das Radio empfängt die beiden Wellenbereiche UKW und Digitalradio über DAB+.  Bei empfangsstarken Sendern werden  mit RDS-Informationen angezeigt. Zwischen den RDS-Informationen kann am Gerät und über die Fernbedienung gewechselt werden. Neben dem RDS-Radiotext konnte man so auch den Progammtyp, Frequenz und aktuelles Datum abfragen.

Der Albrecht DR 315 C kann das neue Digitalradio DAB+ wiedergeben. Digitalradio bietet Ihnen gleich mehrere Vorteile: Für Ihren Empfang benötigen Sie keine Internetverbindung. Die Programmauswahl ist gegenüber dem UWK-Empfang höher. Rauschen und Knistern beim Sound des Radios gehören der Vergangenheit an. Zusatzdienste, wie Textnachrichten oder eine programmbegleitende Diashow, werden zusammen mit dem Radioprogramm übertragen. Diese werden auf dem Display des Albrecht DR 315 C dargestellt.

Je Wellenbereich können Sie zehn Radiosender als Favoriten festlegen.

Internetradio

Tausende von Radiosendern (Stand Ende 2016: 31.016 Radiosender und 8.991 Podcasts) können Sie mit dem Albrecht DR 315 C empfangen, wenn sich dieser über WLAN mit dem Internet verbindet. Damit Sie den Überblick behalten, ist das Radio mit einem Onlineportal verknüpft, der alle Sender nach Ort, Genre, Sprache und Beliebtheit sortiert. Über ihr Benutzerprofil können Sie die Sender dann auf der Website in einzelne Ordner sortieren und über das Radio abrufen.

DNLA / UPnP

Um Ihre Musiksammlung vom Computer oder aus dem Netzwerk an das Albrecht DR 315 C zu streamen, reicht es, einen UPnP-Server einzurichten. Auf einem Windows PC reicht dazu der Windows Media Player. Aber auch auf Routern, wie zum Bsp. der AVM Fritz!Box* kann ein UPnP-Server eingerichtet werden. Für die Steuerung können Sie die Wiedergabetasten am Gerät, der Fernbedienung oder die Smartphone-App nutzen.

AUX-IN

Über ein Audiokabel mit 3,5-mm-Klinkenstecker können Sie Smartphone, iPods und Tablets anschließen und Ihre Musik direkt abspielen.

Den Albrecht DR 315 C als Radiowecker nutzen

Mit der Möglichkeit, das Display für Standby und Betrieb in drei Stufen zu dimmen, kommt der Albrecht DR 315 C auch als Radiowecker in Betracht. Er verfügt über zwei Alarmeinstellungen, wobei Sie als Quelle UKW-Radio, DAB-Radio, Internetradio und einen Summer auswählen können. Neben der Weckerlautstärke können Sie in den Optionen festlegen, ob Sie einmalig, täglich, nur an Werktagen oder nur am Wochenende von diesem Alarm geweckt werden möchten.

Eine Schlummerfunktion verschiebt den Alarm nach dem Wecken; ein Sleep-Timer schaltet das Radio nach der voreingestellten Zeit automatisch in den Standby.

Der Wecker lässt sich auch aus dem Standby stellen. Die aktuelle Uhrzeit kann über das Internet oder über das Radionetzwerk synchronisiert werden. Im Falle eines Stromausfalls wird nach Wiederherstellung der Stromzufuhr die Uhrzeit automatisch gestellt, ohne, dass das Radio in Betrieb genommen werden muss.

Radioempfang Digital Fazit: Der Albrecht DR 315 C ist ein Hybridradio. Er wurde im Digitalradio Test vorgestellt, weil er neben Internetradio und UKW auch den Radiostandard DAB+ unterstützt. Vermisst haben wir einen LAN-Anschluss und einen Bluetooth-Empfänger. Lobenswert ist die schraubbare Antenne und das Farbdisplay.
AntennentypExterner Antennenanschluss, Teleskopantenne
Musikleistung2 x 5 Watt RMS
Spotify Connect
ALEXA Spracherkennung
Retro Design
weitere AusstattungsmerkmaleRetro Design, Stereo Lautsprecher, Equalizer, TFT-Farbdisplay, Kopfhöreranschluss, analoger Audioeingang, 2 Weckzeiten, dimmbares Display, Schlummertaste (Snooze), Sleeptimer, MOT SlideShow, Funktionserhalt nach Stromausfall
EAN4032661273437

Quelle: Youtube, neues24


169,01 €

inkl. 19% USt.*Zuletzt aktualisiert am: 18. November 2018 9:39