Skip to main content

Stiftung Warentest: UKW-Zukunft unsicher

Verbraucherinnen und Verbraucher, die sich ein neues Radio kaufen, sollten auf den Zusatz DAB+ achten. Wie lange der Lieblingsradiosender noch klassisch über UKW zu empfangen ist, sei ungewiss. Darauf weist die „Stiftung Warentest“ in ihrer aktuellen Ausgabe 07/2018 hin.

Die Fachzeitschrift beruft sich dabei auf den jüngsten Streit zwischen dem Sendernetzbetreiber und den Antennenbesitzern, bei dem auch mit einer „UKW-Abschaltung“ gedroht wurde. Auch in den Medien kommt das Thema „UKW-Abschaltung“ immer wieder zur Sprache. Schließlich beschäftigt sich auch die Politik mit dem Thema: Die Regierungsparteien haben im Koalitionsvertrag vereinbart, dass Digitalradio als „niederschwelliges Medium“ zu stärken.

Stiftung Warentest verweist auf die Vorteile, die der DAB+ Radiostandard bietet: Die Technik sei „energieeffizienter und störungsfrei“. Weil mehr Programme übertragen werden können, werden Radiostationen neue Möglichkeiten eröffnet, um Spartenkanäle auszustrahlen.


Sangean DPR-34+ Taschenradio

169,18 €

inkl. 19% USt.*
Dual DAB CR 25 Radiowecker DAB+

ab 24,90 €

Variante CR 25 ohne Festpeichertasten-inkl. 19 % USt.*
Pure Elan E3 tragbares Digitalradio

ab 55,00 € 99,99 €

inkl. 19% USt.*

Spartenprogramme: Fußball, Rockmusik, Black-Music, Club, Schlager

Das dies keine Zukunftsmusik mehr ist, zeigt die private Radiostation Hit Radio FFH: Ab sofort können die Spartenkanäle „FFH Rock“ und „planet black beats“ im heute gestarteten Muliplex für Nordhessen empfangen werden.

Auch im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen lassen sich über DAB+ neue Radioprogramme empfangen, die im klassischen UKW nicht übertragen werden. So können Besitzer eines Digitalradios über das Programm „WDR Event“ und  alle WM-Fußballspiele live verfolgen, auch wenn gerade kein Fernseher in der Nähe ist. Ab dem Viertelfinale ist WDR Event bei allen Partien dabei, live und in voller Länge

Fans von elektronischer Musik kommen mit „sunshine live“ auf Ihre Kosten und Schlagerfreunde finden im „Schlagerparadies“ ihr Zuhause.