RPR1. startet landesweit über DAB+

Völlig überraschend wurde heute im landesweiten rheinland-pfälzischen DAB+ Ensemble „SWR RP“ das private Programm „RPR1.“ aufgeschaltet. Es handelt sich um einen Testbetrieb, der möglich wurde weil der Südwestdeutsche Rundfunk (SWR) Kapazitäten temporär zur Verfügung stellt.

Unser Tipp: Digitalradio von Technisat

TechniSat DIGITRADIO 371 CD BT

TechniSat DIGITRADIO 371 CD BT

  • Digitalradio
  • CD-Player
  • Bluetooth
  • Farbdisplay
  • 10 Watt Leistung
Nur € 129,00

Konkret wurden die Kapazitäten der Programme SWR1 RP, DASDING und SWR 3 um jeweils 12 Capacity Units (CU) reduziert. 18 CU waren im Ensemble noch ungenutzt. In der neuen Konfiguration hat das zur Folge, dass die vorgenannten Programme ihre Bitrate von 112 kbit/s im Audioformat AAC-LC auf 96 kbit/s AAC-LC reduzieren.

Dem neuen Programm, dass unter dem Label „RPR1 DasOriginal“ (Short-Label: „RPR1“) zu finden ist stehen 54 CU zur Verfügung. Die Bitrate beträgt 72 kbit/s im Format HE-AAC V1 mit einem Fehlerschutz von EEP 3-A (FEC: 1/2). Auf Zusatzdienste wie der MOT Slideshow oder DLS wird derzeit noch verzichtet.

Zur RPR Unternehmensgruppe gehören die Sendermarken RPR1. und bigFM HOT MUSIC RADIO. Während bigFM in dem DAB+ Ensemble bereits seit September 2016 zu empfangen ist, muss auf das landesweite Programm „Rockland Radio“ im neuen Rundfunkstandard DAB+ weiter verzichtet werden.

RPR1 DAB+