Rockland Radio startet über DAB+

Das rheinland-pfälzische Rockland Radio startet voraussichtlich am 5. November 2019 landesweit über DAB+. Dazu gibt der Südwestdeutsche Rundfunk (SWR) Kapazitäten in dem gemischt genutzten DAB+ Ensemble ab.

Unser Tipp: Digitalradio von Technisat

TechniSat DIGITRADIO 371 CD BT

TechniSat DIGITRADIO 371 CD BT

  • Digitalradio
  • CD-Player
  • Bluetooth
  • Farbdisplay
  • 10 Watt Leistung
Nur € 129,00

Bislang sind in Rheinland-Pfalz nur die privaten Programme RPR1 und big FM landesweit über die DAB+ empfangbar. Weitere Hörfunkprogramme, wie Rockland Radio und die Lokalsender der Radio Group, sind in dem Bundesland im Südwesten der Republik ausschließlich über den veralteten UKW-Standard zu empfangen.

Wie die Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) und Rockland Radio bestätigten, startet der Sender noch im November 2019 im Kanal 11A über DAB+.

Als Kapazität sollen 54 CU zur Verfügung stehen. Verwendet wird das Fehlerschutzlevel EEP 3A, sowie der Audio Codec AAC+ v2, mit einer Datenrate von 72 kbit/s.

Den Grund für die Aufschaltung erläutert Robert Vogt, Technischer Leiter bei Rockland Radio, im sozialen Netzwerk Facebook:

“Dass wir mit Rockland auf DAB+ gehen hat vielmehr den Hintergrund, dass wir in RLP mit UKW keine ansatzweise flächendeckende Versorgung hinbekommen.”

Rockland Radio verfügt in Rheinland-Pfalz über acht UKW-Frequenzen mit überwiegend geringer Sendeleistung während der Multiplex, in dem das Programm starten soll, in ganz Rheinland-Pfalz und teilweise in den angrenzenden Bundesländern zu empfangen ist.

„Mit der Ausstrahlung über DAB+ ist Rockland Radio erstmalig in
ganz Rheinland-Pfalz flächendeckend zu empfangen.“,

freut sich Rockland Radio-Geschäftsführer Steffen Müller.

Durch die Nutzung von DAB+ im Autoradio kommen nun auch die Rockfans außerhalb der Ballungsräume auf ihre Kosten.

Der Multiplex auf Kanal 11A ist mit 858 von 864 Capacity Units (CU) jedoch weitestgehend ausgebucht. Daher wird es erforderlich, dass der Südwestdeutsche Rundfunk (SWR) Kapazitäten abgibt.

Zusätzlich zum landesweiten SWR-Multiplex können die Hörerinnen und Hörer die bundesweiten Radiosender auf Kanal 5C empfangen. Außerdem sendet in Bad Kreuznach der Small-Scale-Multiplex “DAB+ Bretzenheim” mit dem Programm “Studio Nahe”.

In Rheinland-Pfalz ist entweder ein landesweiter Multiplex ohne Regionalisierung oder ein Modell mit bis zu fünf regionalen Muliplexen für private Hörfunkveranstalter geplant. Die bisherige Lösung, dass der SWR Kapazitäten an private Veranstalter abgibt, dürfte damit nur temporär sein.

Radio-Quizz

Testen Sie Ihr Radio-Wissen in fünf Fragen.

Results

#1. Bei welchem Radiosender sammelte RTL-Moderator Günther Jauch seine Erfahrungen? ? Moderator Günther Jauch Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Seine journalistische Laufbahn begann Günther Jauch 1975 als freier Mitarbeiter beim RIAS Berlin Sportfunk. 1977 wechselte er in die Sportredaktion des Bayerischen Rundfunks (BR). Später war er als „Zeitfunk“-Redakteur und Hörfunk-Korrespondent des BR in Bonn tätig. Ab Juli 1985 arbeitete er mit Thomas Gottschalk für die „B3-Radioshow“, die damals neu auf Sendung ging. Jauch bearbeitete den journalistischen Teil der Sendung, Gottschalk war für das musikalische Programm zuständig. Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Weiter

#2. Ab welchem Datum müssen Neuwagen mit einem DAB+ Autoradio ausgestattet sein? ? Mit der Digitalradiopflicht setzt Deutschland EU-Recht um.

Ab dem 21. Dezember 2020 müssen Radios in Neuwagen grundsätzlich den Empfang und die Wiedergabe von digital-terrestrischem Radio, also DAB , ermöglichen. Auch für stationäre Radiogeräte mit Display gilt künftig die Digitalradio-Pflicht. Damit wurde EU-Recht in nationales Recht umgesetzt.

#3. Unter welchem Namen fungiert das Digitalradio in den USA?

HD Radio ist der Markenname der US-amerikanischen Firma ibiquity für ein proprietäres
OFDM-Übertragungssystem mit der Bezeichnung In-band-on-channel (IBOC). HD Radio kann
im Langwellen-/Mittelwellen-Bereich (AM IBOC) und im UKW-Bereich (FM IBOC) zusätzlich
zu einem inhärent verbundenen analogen Signal (AM bzw. FM) im „hybrid mode“ oder als
eigenständiges digitales Signal im „digital only mode“ eingesetzt werden und ist bei der ITU
standardisiert.

#4. Welcher Radiosender hat seine UKW-Frequenzen wegen DAB+ zurückgegeben?

Ulrich Kubak, Vorstand und Mehrheitsaktionär der Klassik Radio AG, setzt auf die Entwicklung starker, webbasierte Streaming-Dienste und auf die bundesweite Ausstrahlung über den digitalen Radiostandard DAB und hat zum 1. September 2015 22 UKW-Frequenzen im ganzen Bundesgebiet abgeschaltet.

#5. Welcher Radiosender für Dance und EDM kann in ganz Deutschland über DAB+ empfangen werden?

Radio sunshine live – electronic music radio ist DIE Plattform für elektronische Musik in Deutschland. Der bundesweit ausstrahlende Sender wird seit 2011 im Kanal 5C verbreitet.

Abschließen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.