NME1 über DAB+ in London gestartet

NME1 über DAB+ in London gestartet

Über ein neues Programm im Digitalradio können sich die Hörerinnen und Hörer im Großraum London freuen. Über den Minimux „Trial London“ vom Betreiber U.DAB kann seit Montag das Programm NME 1 empfangen werden.  

NME 1 ist einer der beiden Audiostreams des britischen Musikmagazins „New Musical Express“. Das Musikprogramm ist auf Klassiker von 60’s Garage bis 90’s Grunge ausgerichtet, spielt aber auch Alternative-Hymnen und neue Musiktitel.

Mehr als die Hälfte der Briten hören mittlerweile Radio über Digital Audio Broadcasting; vor fünf Jahren war es erst jeder Dritte. So wundert es nicht, dass NME Programmchef Sammy Jacob DAB+ als populäre Plattform beschreibt und die Möglichkeit, darüber zu senden, als einen  weiteren Schritt in Richtung Zukunft sieht.

Das Programm wird mit einer Bitrate von 48 kbit/s im Audioverfahren HE-AAC V2 verbreitet. Der Multiplex auf Kanal 9A ist mit mittlerweile 15 Radioprogrammen seit September 2015 on air und sendet im Gleichwellennetz von den Standorten London – Southwood Park (Highgate) London – Honor Oak Park mit einer Leistung von jeweils 0,2 kW ERP.

Der Multiplex ist Teil der britischen DAB-Small-Scale-Versuchsausstrahlung und verfügt über eine der zehn von Ofcom ausgestellten Test-Lizenzen. Ab dem kommenden Jahr sollen diese durch reguläre Lizenzen für Small-Scale-Muliplexe ersetzt werden, sofern sich die Betreiber dafür bewerben und die gesetzlichen Kriterien dafür erfüllen.