Skip to main content

Neun Bewerbungen für DAB+ Kapazitäten in Bayern

Auf die beiden Ausschreibungen der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien für ein landesweites Digitalradioangebot und ein lokales DAB+-Programm in Unterfranken sind insgesamt neun Bewerbungen eingegangen. Die Bewerbungsfrist ist gestern um 24 Uhr abgelaufen.

Für die landesweite DAB+-Kapazität mit 48 CU (64kbit/s) in den Regionalnetzen Unterfranken (10A), Oberfranken (10B), Mittelfranken (8C), Oberpfalz-Niederbayern (12D) und Oberbayern-Schwaben (10A) gibt es fünf Bewerber. Die DAB+-Übertragungskapazitäten stehen zum 01.07.2017, spätestens zum 01.09.2017 zur Verfügung.

Für das lokale Digitalradioangebot in Unterfranken (DAB+-Kapazität mit 54 CU/72kbit/s) sind vier Bewerbungen eingegangen. Die Kapazität im DAB-Netz Unterfranken kann ab 1. Juli 2017 genutzt werden, der Sendebetrieb soll spätestens zum 11. Oktober 2017 aufgenommen werden.

Der Medienrat der Landeszentrale wird die Auswahlentscheidung für das landesweite Digitalradioangebot voraussichtlich in der Sitzung am 13. Juli 2017 treffen und eine Kapazitätszuweisung für zunächst acht Jahre vornehmen.

Quelle: Pressemitteilung BLM

Newsletter abonnieren
Vorschau: Das erwartet Sie bei unserem Newsletter.
Alle DAB+ Themen regelmäßig per E-Mail erhalten - abonnieren Sie uns doch einfach!
Jetzt abonnieren
Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu. Ich kann meine Zustimmung jederzeit widerrufen.
Newsletter