Skip to main content

Heart 80s im nationalen Digitalradio in Großbritannien gestartet

Zuletzt aktualisiert am 8. Juni 2017 um 19:38

Erst im Mai letzten Jahres hat der Sender Absolute 80s das britische nationale Ensemble Digital One verlassen, um im weniger verbreiteten zweiten nationalen Ensemble, Sound Digital, weiterzusenden. Ersatz blieb aus, denn Global Radio schaltete zunächst die landesweite Version von 95-106 Capital auf.

Jetzt nutzt das Unternehmen eine weitere Chance und baut seine Marke um Heart Radio weiter aus. Mit dem heute lancierten „Heart 80s“ ist nun wieder ein landesweiter Sender on air, dessen Musikprogramm ausschließlich Titel aus dem Jahrzehnt der 80er Jahre umfasst.

Die Mutterstation, Heart Radio, ist ein Radionetzwerk aus 21 Lokalsendern. Außerdem sendet landesweit im Digitalradio das zu Beginn letzten Jahres gestartete „Heart extra“. Ein Fernsehsender „Heart TV“, mit Schwerpunkt auf Musik aus den 90er Jahren und „Club Classics“ rundet die Marke ab.

Die Kapazitäten in dem DAB- Mulitplex wurden frei, weil der Soldatensenders BFBS Radio 1 seine Verbreitung im Digitalradio einstellte.

Wie auch im deutschen bundesweiten Multiplex auf Kanal 5 C werden im britischen Multiplex „Digital One“ 13 Radiosender verbreitet. Wesentlich schlechter ist jedoch die Tonqualität der dort verbreiteten Programme. Weil Digitalradio in Großbritannien schon wesentlich länger ausgestrahlt wird, hat sich dort der Vorgängerstandard ohne Plus verbreitet. Die Programme werden überwiegend im Format MP2 ausgestrahlt, dessen Codierung wesentlich schlechter ist, als das hierzulande verwendete AAC-Format. Heart 80s wird in Mono verbreitet, die Bitrate liegt bei 80 kbit/s.

Auch in Deutschland gibt es DAB+ Programme, deren Musik ausschließlich aus den 1980er Jahren stammt. In Hamburg können die Digitalradio-Hörer das von dem Medienunternehmen REGIOCAST ausgestrahlte Programm „80s80s Radio“ hören. In Augsburg und Ingolstadt wird das Programm „MEGA 80s“ mit Fokus auf Musik der 80er Jahre verbreitet.

Während die deutschen Programme ohne Moderation auskommen müssen, wird „Heart 80s“ zumindest am Morgen und Nachmittag moderiert: „Heart 80s Breakfast with Roberto“ heißt die werktägliche Morningshow. Nach der Drivetime, von 16 bis 18 Uhr, bekommen die Hörer am Abend Dance-Klassiker aus den 80ern zu hören. Am Samstagabend sorgt die „Heart 80s Party“ für gute Laune. Weiteres Highlight ist die sonntägliche Moderation von Jason Donovan, ein australischer Sänger und Schauspieler, dessen Musik gegen Ende der 80er Jahre auch in Deutschland in den Charts platziert war.

Außerhalb von Großbritannien kann der Sender über den Satelliten Astra, 28.2° Ost, empfangen werden. Der Sender „Heart Extra“ wurde heute durch „Heart 80s“ ersetzt. Die technischen Parameter lauten: 11224 H, SR 27500, FEC 2/3, DVB-S.

Newsletter abonnieren
Vorschau: Das erwartet Sie bei unserem Newsletter.
Alle DAB+ Themen regelmäßig per E-Mail erhalten - abonnieren Sie uns doch einfach!
Jetzt abonnieren
Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu. Ich kann meine Zustimmung jederzeit widerrufen.
Newsletter