Skip to main content

Radioempfang Digital - Deutschlands Portal für DAB+

Digitalradio DAB+: Bundesweiter Aktionszeitraum im Mai

Zuletzt aktualisiert am 17. Juni 2019 um 15:09

ARD, Deutschlandradio, Privatsender und weitere Mitglieder des Vereins Digitalradio Deutschland bewerben wieder gemeinsam den digitalen Radiostandard von heute, DAB+. Der bundesweite Aktionszeitraum findet vom 13. bis 24. Mai statt.

Crossmediales Marketing, nationale Promotion
Die Freude am Radiohören und der Genuss des klaren, digitalen Klangs über DAB+ stehen im Mittelpunkt. Zu den crossmedialen Maßnahmen zählen:

  • TV-Spots im Ersten und den Dritten Programmen
  • Bundesweit ausgestrahlte Radiospots und Programmtrailer im öffentlich-rechtlichen und privaten Hörfunk. Die Spots sind unter dabplus.de/haendler abrufbar
  • Print-Anzeigen in reichweitenstarken Publikumstiteln, bundesweite Werbung in Tageszeitungen sowie in Händler-Fachpublikationen.
  • Die Motive sind ebenfalls unter dabplus.de/haendler abrufbar
  • Social-Media-Aktivitäten, Newsletter für B2C und B2B-Zielgruppen
  • Schulungen für Mitarbeiter des Elektrohandels in knapp 1.000 Märkten sowie Regalbranding im PoS-Markendesign von DAB+

Die neuen Hörfunkspots setzen einen Schwerpunkt auf den klaren, digitalen Klang, zum Beispiel im Auto oder in der Freizeit unter dem Slogan „DAB+, denn so geht Radio heute.“ Die Betonung liegt auf dem freien und kostenlosen Empfang, besonders unterwegs. Alle Anzeigen und Spots setzen unter dem Markenclaim „DAB+. Mehr Radio“ auf prägnante, saisonal passende Schlagzeilen und verweisen auf die Webseite dabplus.de sowie den Fachhandel.

DAB+ folgt auf UKW
Die Mitglieder des Vereins Digitalradio Deutschland setzen im Rahmen von regelmäßigen Aktionszeiträumen ein gemeinsames Signal für den digital-terrestrischen Radiostandard. Die Maßnahmen werden branchenübergreifend getragen, bei privaten Anbietern auch ganzjährig, z.B. in durchgängig eingesetzten Radiospots. Die gemeinsame Botschaft lautet: DAB+ ist für den Hörfunk von zentraler Bedeutung. Ziel ist es, die Geräteverbreitung in Haushalten und Fahrzeugen zu steigern.

Wachsendes Programmangebot
In den letzten Monaten hat die Programmvielfalt weiter zugenommen: Es gibt über 250 regional unterschiedlich ausgestrahlte Angebote öffentlich-rechtlicher und privater Radiosender. DAB+ ist fast vollständig in Deutschland verfügbar, auch die Autobahnen sind fast voll ausgebaut. 40 Prozent der Neufahrzeuge rollen inzwischen mit einem DAB+ Radio vom Band.

Alles zu DAB+ auf www.dabplus.de
Wichtige Informationen zum Empfang von DAB+ zu Hause oder im Auto bietet das Internetportal www.dabplus.de. Postleitzahlengenau zeigt die Empfangsprognose an, welche Programme am jeweiligen Standort zur Verfügung stehen. Programmkarten beschreiben Stil und Inhalte der jeweiligen Hör-Angebote. Umfangreiche Datenbanken zu Geräten, Herstellern und Fachhändlern unterstützen bei der Suche nach einem passenden Gerät. Der kostenlose DAB+ Newsletter informiert über aktuelle Entwicklungen beim digitalen Radiostandard. Für den Handel ist das von der ARD Koordination DAB+ entwickelte internationale Markendesign unter dablus.de/haendler kostenlos abrufbar.

xxx

Kontakt für Medienvertreter:

Quelle: Digitalradiobüro Deutschland