Regionale UKW-Abschaltung zunächst vertagt – Unsicherheit über zukünftige Situation rückt Digitalradio in den Fokus

Regionale UKW-Abschaltung zunächst vertagt - Unsicherheit über zukünftige Situation rückt Digitalradio in den Fokus

Um ein Haar hätte ein Streit um die Gebühren für die Nutzung der Antennen für die UKW-Radiofrequenzen am vergangenen Mittwoch für regionale Ausfälle der analogen Radioprogramme gesorgt. Am vergangenen Wochenende schlossen die Beteiligten nun einen – vorübergehenden – Kompromiss über die Preisgestaltung. Eine regionaler Ausfall der beliebten UKW-Radioprogramme konnte so gerade noch vermieden werden.

Werbung
Hama DAB+-/Internetradio DIR3605MSBT*
Hama DAB+-/Internetradio DIR3605MSBT
 Preis: € 268,90 Preis prüfen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 18. September 2020 um 16:56 . Die Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Da der Sendebetrieb nun aber lediglich bis Juni gesichert ist, sieht der Digitalradio-Hersteller Pure in der jüngsten Debatte um die analogen Radiofrequenzen einen weiteren Beleg für die Vorteile von Radios, die sowohl analoge Programme, als auch digitale Sender empfangen können.

Im Bereich der Autoradios zeichnet sich dieser Trend ohnehin schon länger ab, wie der britische Hersteller von stationären und mobilen Digitalradios berichtet.

Das Unternehmen Media Broadcast wird nun zumindest bis Juni den Betrieb der UKW-Frequenzen in zahlreichen Regionen fortsetzen, da Uplink und Divicon – die beiden Betreiber des Sendernetze – die vorläufige Regelung akzeptiert haben.

Für Pure zeigt die Debatte und große Aufmerksamkeit rund um die drohenden regionale UKW-Abschaltung, wie wichtig für viele Bürger ein stabiler Radioempfang auch heute noch ist. Seit Jahren setzt das Unternehmen daher auf Radiogeräte, die sowohl die analogen Programme als auch digitale Sender empfangen können, um mit der bestmöglichen Soundqualität die Empfangssicherheit zu gewährleisten.

„Wir sehen in den vergangenen Monaten vor allem bei digitalen Nachrüst-Sets für die analogen Autoradios eine steigende Nachfrage. Da die PKW auf deutschen Straßen im Schnitt neun Jahre alt sind, haben die meisten Fahrzeuge noch keine Digitalradios an Bord“, erklärt Rob Haycock, Chief Commercial Officer bei Pure.

„Die Popularität der DAB-Nachrüstadapter zeigt uns aber, dass immer mehr Autofahrer Digitalradio im PKW hören wollen. Dieser Trend wird sich auch in den heimischen vier Wänden nun zunehmend durchsetzen – zumal nicht klar ist, wie der UKW-Streit ab Sommer weitergehen wird.“

Radio-Quizz

Testen Sie Ihr Radio-Wissen in fünf Fragen.

Results

#1. Bei welchem Radiosender sammelte RTL-Moderator Günther Jauch seine Erfahrungen? ? Moderator Günther Jauch Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Seine journalistische Laufbahn begann Günther Jauch 1975 als freier Mitarbeiter beim RIAS Berlin Sportfunk. 1977 wechselte er in die Sportredaktion des Bayerischen Rundfunks (BR). Später war er als „Zeitfunk“-Redakteur und Hörfunk-Korrespondent des BR in Bonn tätig. Ab Juli 1985 arbeitete er mit Thomas Gottschalk für die „B3-Radioshow“, die damals neu auf Sendung ging. Jauch bearbeitete den journalistischen Teil der Sendung, Gottschalk war für das musikalische Programm zuständig. Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Weiter

#2. Ab welchem Datum müssen Neuwagen mit einem DAB+ Autoradio ausgestattet sein? ? Mit der Digitalradiopflicht setzt Deutschland EU-Recht um.

Ab dem 21. Dezember 2020 müssen Radios in Neuwagen grundsätzlich den Empfang und die Wiedergabe von digital-terrestrischem Radio, also DAB , ermöglichen. Auch für stationäre Radiogeräte mit Display gilt künftig die Digitalradio-Pflicht. Damit wurde EU-Recht in nationales Recht umgesetzt.

#3. Unter welchem Namen fungiert das Digitalradio in den USA?

HD Radio ist der Markenname der US-amerikanischen Firma ibiquity für ein proprietäres
OFDM-Übertragungssystem mit der Bezeichnung In-band-on-channel (IBOC). HD Radio kann
im Langwellen-/Mittelwellen-Bereich (AM IBOC) und im UKW-Bereich (FM IBOC) zusätzlich
zu einem inhärent verbundenen analogen Signal (AM bzw. FM) im „hybrid mode“ oder als
eigenständiges digitales Signal im „digital only mode“ eingesetzt werden und ist bei der ITU
standardisiert.

#4. Welcher Radiosender hat seine UKW-Frequenzen wegen DAB+ zurückgegeben?

Ulrich Kubak, Vorstand und Mehrheitsaktionär der Klassik Radio AG, setzt auf die Entwicklung starker, webbasierte Streaming-Dienste und auf die bundesweite Ausstrahlung über den digitalen Radiostandard DAB und hat zum 1. September 2015 22 UKW-Frequenzen im ganzen Bundesgebiet abgeschaltet.

#5. Welcher Radiosender für Dance und EDM kann in ganz Deutschland über DAB+ empfangen werden?

Radio sunshine live – electronic music radio ist DIE Plattform für elektronische Musik in Deutschland. Der bundesweit ausstrahlende Sender wird seit 2011 im Kanal 5C verbreitet.

Abschließen