DAB+ in der Media Analyse: Bundesweite Programme besonders erfolgreich

Analyse

Bundesweite Hörfunkprogramme, die auch oder vorwiegend über das Digitalradio DAB+ verbreitet werden, sind Gewinner der heute veröffentlichten Media Analyse Audio (ma 2020 Audio I). In der für die Werbewirtschaft interessanten Messgröße Hörer pro Durchschnittsstunde (Montag bis Freitag) gab es Zuwächse bei den Wellen sunshine live, Radio Schlagerparadies, ENERGY (national), Absolut Relax und Schwarzwaldradio. Besonders die Rockwelle Radio BOB! sticht heraus und erreicht mit 307.000 Hören pro Durchschnittsstunde einen historischen Höchstwert. Das entspricht einer Steigerung von 31,8 Prozent. Auch das Deutschlandradio erfreut sich einer hohen Relevanz seiner Programme.

Deutschlandradio Programme weiterhin auf hohem Niveau

Die Hörerzahlen von Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova bleiben bei der ersten Media Analyse des Jahres 2020 (ma 2020 Audio I) weiterhin auf hohem Niveau. Täglich schalten 2,11 Millionen Hörerinnen und Hörer den Deutschlandfunk ein, der damit als einziges Informationsprogramm zu den TOP 10 der meistgehörten Programme in Deutschland zählt.

Konstante oder sogar wachsende Zahlen verzeichnen Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova bei der Messung der regelmäßigen Hörer (Weitester Hörerkreis, WHK, vier Wochen). Hier erreicht Deutschlandfunk Kultur 4,41 Millionen Hörerinnen und Hörer. Das jüngste Angebot Deutschlandfunk Nova, das ohne eigene UKW-Frequenz ausschließlich digital zu empfangen ist, legt erneut deutlich zu und erreicht im weitesten Hörerkreis nunmehr 644.000 Hörerinnen und Hörer (ma 2019 Audio II: 549.000). Bei allen drei Programmen steigt die Nutzung über DAB+ und Livestream deutlich an.

Stefan Raue, Intendant von Deutschlandradio:

„Die gleichbleibend hohen Hörerzahlen sind ein deutlicher Beleg für das Vertrauen, das unserer journalistischen Arbeit entgegengebracht wird. Es gibt einen hohen Bedarf an seriösen Informationen und öffentlich-rechtlich finanzierter, unabhängiger Berichterstattung.“

DAB+ Radiokombi mit starkem Zuwachs

Der Erfolg des Digitalradios zeigt sich auch in der DAB+ Radiokombi Deutschland. Mit einem Zuwachs von insgesamt 13,5 Prozent steigert die Radiokombi Deutschland die Zahl der stündlichen Hörerinnen und Hörer auf 210.000. Zu dem von Studio Gong vermarkteten Zusammenschluss vier privater Radiobetreiber, die ihre Programme terrestrisch ausschließlich digital, also auch über DAB+, verbreiten, gehören Radio Schlagerparadies, lulu.fm sowie Absolut HOT und Absolut RELAX.

Andreas Lang, Marketingleiter bei Studio Gong:

„Die erneut guten Zahlen für die DAB+ Radiokombi in der ma 2020 Audio I geben uns recht: DAB+ kommt kontinuierlich bei immer mehr Hörerinnen und Hörern an und die Relevanz bei Werbetreibenden steigt.“

DAB+ auch regional immer erfolgreicher

Auch viele Regionalwellen, die neben UKW auf DAB+ ausgestrahlt werden, konnten dank des Digitalradios nicht nur ihre technische Reichweite erhöhen, sondern auch mehr Hörererinnen und Hörer erreichen. In Baden-Württemberg konnten zum Beispiel baden.fm und Donau 3 FM zulegen, in Hamburg das Programm Hamburg Zwei, das neben dem Großraum der Hansestadt auch in Lübeck auf DAB+ zu hören ist.

ma Audio

Die Media Analyse Audio wird zweimal jährlich im März und Juli von der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (agma) zur Verfügung gestellt. Sie liefert auf Basis der Befragung von rund 70.000 Personen differenzierte Informationen zur gesamten Hörfunknutzung in Deutschland. Als Konvergenzwährung bildet die MA Audio neben den traditionellen terrestrischen Radiovertriebswegen auch die Webradionutzung sowie die Online-Audio-Nutzung mit ab.

Newsletter abonnieren
Alle DAB+ Themen regelmäßig per E-Mail erhalten - abonnieren Sie uns doch einfach!
Jetzt abonnieren
Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu. Ich kann meine Zustimmung jederzeit widerrufen.
Newsletter