DAB+ Geräteabsatz erreicht mit 11,8 Millionen eine neue Bestmarke

DAB+ Geräteabsatz erreicht mit 11,8 Millionen eine neue Bestmarke

Mit knapp 12 Millionen verkauften DAB+ Empfangsgeräten in Europa und Asien wurde 2017 ein neuer Rekord verzeichnet, meldet der Weltverband WorldDAB in seiner neuesten Übersicht. Fast die Hälfte aller Verkäufe (5,9 Millionen) entfielen dabei auf DAB+ Autoradios. In dieser Kategorie ist der Absatz von serienmäßig in Neuwagen verbauten DAB+ Radios stark gestiegen.

Werbung
Hama DAB+-/Internetradio DIR3605MSBT*
Hama DAB+-/Internetradio DIR3605MSBT
 Preis: € 268,90 Preis prüfen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 18. September 2020 um 16:56 . Die Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weit über 65 Millionen DAB+ Empfänger im Umlauf

Die von WorldDAB erhobenen Statistiken dokumentieren ein breites Wachstum in allen wesentlichen Digitalradio-Märkten. Zu den von WorldDAB erfassten Daten gehören Verkaufszahlen, Marktanteile, Reichweiten in der Bevölkerung sowie die Anzahl der national über DAB und DAB+ ausgestrahlten Programme für insgesamt zehn Märkte in Europa und Asien: Australien, Belgien, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Italien, die Niederlande, Norwegen, die Schweiz und Großbritannien. In diesen zehn Ländern wurden insgesamt bereits mehr als 65 Millionen DAB+ Empfangsgeräte verkauft.

Dazu Patrick Hannon, Präsident von WorldDAB: „Die internationalen Geräteverkäufe erreichten eine neue Bestmarke, beflügelt vom Ausstieg Norwegens aus UKW. Insbesondere die fast sechs Millionen verkauften, ab Werk mit einem DAB+ Radio ausgerüsteten Autos stellen eine beeindruckende Entwicklung dar. DAB+ wird zunehmend zum globalen Standard.“

Immer mehr Neuwagen mit DAB+ serienmäßig

Großbritannien (36 Millionen), Deutschland (fast 10 Millionen) und Norwegen (fast 6 Millionen) weisen den höchsten Bestand an DAB und DAB+ Empfangsgeräten auf. Der Absatz von Neuwagen mit DAB+ Radio konnte dort signifikant gesteigert werden. Der Anteil von Fahrzeugen mit serienmäßiger DAB+ Ausstattung beträgt in Norwegen 98 Prozent, in Großbritannien 89 Prozent und in der Schweiz 85 Prozent. In allen Schlüsselmärkten ist die Netzabdeckung hervorragend.

Auch in Italien sind in den letzten Monaten signifikante Steigerungen messbar: Bis Ende 2017 wuchs der Absatz von DAB+ Empfängern um fast eine Million auf insgesamt drei Millionen; die Netzabdeckung stieg von 75 Prozent auf 92 Prozent.

Die WorldDAB Infografik zeigt 10 etablierte und 20 DAB+ Wachstumsmärkte in so unterschiedlichen Ländern wie Algerien, Kroatien, Indonesien, Kuwait, Südafrika, Thailand, die Türkei und die Ukraine.

Radio-Quizz

Testen Sie Ihr Radio-Wissen in fünf Fragen.

Results

#1. Bei welchem Radiosender sammelte RTL-Moderator Günther Jauch seine Erfahrungen? ? Moderator Günther Jauch Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Seine journalistische Laufbahn begann Günther Jauch 1975 als freier Mitarbeiter beim RIAS Berlin Sportfunk. 1977 wechselte er in die Sportredaktion des Bayerischen Rundfunks (BR). Später war er als „Zeitfunk“-Redakteur und Hörfunk-Korrespondent des BR in Bonn tätig. Ab Juli 1985 arbeitete er mit Thomas Gottschalk für die „B3-Radioshow“, die damals neu auf Sendung ging. Jauch bearbeitete den journalistischen Teil der Sendung, Gottschalk war für das musikalische Programm zuständig. Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Weiter

#2. Ab welchem Datum müssen Neuwagen mit einem DAB+ Autoradio ausgestattet sein? ? Mit der Digitalradiopflicht setzt Deutschland EU-Recht um.

Ab dem 21. Dezember 2020 müssen Radios in Neuwagen grundsätzlich den Empfang und die Wiedergabe von digital-terrestrischem Radio, also DAB , ermöglichen. Auch für stationäre Radiogeräte mit Display gilt künftig die Digitalradio-Pflicht. Damit wurde EU-Recht in nationales Recht umgesetzt.

#3. Unter welchem Namen fungiert das Digitalradio in den USA?

HD Radio ist der Markenname der US-amerikanischen Firma ibiquity für ein proprietäres
OFDM-Übertragungssystem mit der Bezeichnung In-band-on-channel (IBOC). HD Radio kann
im Langwellen-/Mittelwellen-Bereich (AM IBOC) und im UKW-Bereich (FM IBOC) zusätzlich
zu einem inhärent verbundenen analogen Signal (AM bzw. FM) im „hybrid mode“ oder als
eigenständiges digitales Signal im „digital only mode“ eingesetzt werden und ist bei der ITU
standardisiert.

#4. Welcher Radiosender hat seine UKW-Frequenzen wegen DAB+ zurückgegeben?

Ulrich Kubak, Vorstand und Mehrheitsaktionär der Klassik Radio AG, setzt auf die Entwicklung starker, webbasierte Streaming-Dienste und auf die bundesweite Ausstrahlung über den digitalen Radiostandard DAB und hat zum 1. September 2015 22 UKW-Frequenzen im ganzen Bundesgebiet abgeschaltet.

#5. Welcher Radiosender für Dance und EDM kann in ganz Deutschland über DAB+ empfangen werden?

Radio sunshine live – electronic music radio ist DIE Plattform für elektronische Musik in Deutschland. Der bundesweit ausstrahlende Sender wird seit 2011 im Kanal 5C verbreitet.

Abschließen