DAB+ Bundesmux – Ausbau in Bayern und Rheinland-Pfalz

Jeder vierte Haushalt in Deutschland hat mittlerweile ein DAB+ Radio. Die Abdeckung und Reichweite steigen stetig an. Media Broadcast, führender Betreiber von Sendernetzen und Digitalradio-Plattformen für den Hörfunk in Deutschland, nimmt, wie geplant, im Herbst vier weitere Senderstandorte in Bayern und Rheinland-Pfalz zur Verbreitung des nationalen DAB+ Multiplex im Kanal 5C in Betrieb.

Unser Tipp: Digitalradio von Technisat

TechniSat DIGITRADIO 371 CD BT

TechniSat DIGITRADIO 371 CD BT

  • Digitalradio
  • CD-Player
  • Bluetooth
  • Farbdisplay
  • 10 Watt Leistung
Nur € 129,00

Am 26. September 2019 ist die Inbetriebnahme der Sender Idar-Oberstein / Hillschied und Kettrichhof in Rheinland-Pfalz geplant (je 5 kW). Neue Digitalradiohörer in der Region Bayerischer Wald erschließt Media Broadcast zudem am 30. September 2019 mit der Aufschaltung des Bundesmux am Standort Hoher Bogen (4 kW) in Bayern. Zum Stichtag 9. Oktober 2019 hält der nationale DAB+ Multiplex dann Einzug am Standort Pfarrkirchen (10 kW), ebenfalls in Bayern.

Bis Ende 2019 wächst die Zahl der Einwohner, welche die Programme mit einer Zimmerantenne zuhause empfangen können, durch mehrere Ausbauwellen in diesem Jahr von 66,5 Mio (Ende 2018) auf 68,4 Mio (Ende 2019). Die Flächenversorgung für mobilen Empfang wird Ende 2019 voraussichtlich 96,0 Prozent betragen (Vorjahr 94,4 Prozent).

„Digitalradio kommt an: Zu den Erfolgsfaktoren, die DAB+ für immer mehr Hörer attraktiv machen, gehören neben einer immer größer werdenden Auswahl an Endgeräten sowie attraktivem Content eben auch der Ausbau der Netze und Plattformen. Mit den neuen Standorten sorgt Media Broadcast für eine weitere Optimierung der Reichweite des ersten Bundesmux“,

erklärt James Kessel, Leiter Produktmanagement der Media Broadcast.

Freuen können sich die Pfälzer und Bayern auf die vier Programme des Deutschlandradio und neun private Radioprogramme.

Radio-Quizz

Testen Sie Ihr Radio-Wissen in fünf Fragen.

Results

DAB+ Bundesmux - Ausbau in Bayern und Rheinland-Pfalz

Deine Radiokenntnisse sind super.

dab  sender manuell einstellen

An deinen Radiokenntnissen müssen wir noch arbeiten.

#1. In welchem Jahr erfolgte die erste Rundfunkausstrahlung in Deutschland?

Mit den Worten „Achtung, Achtung, hier ist die Sendestelle Berlin“ startete am 29. Oktober 1923 der Hörfunk in Deutschland.

Weiter

#2. Wofür steht die Bezeichnung DAB?

DAB steht für Digital Audio Broadcasting, einem europaweitem digitalen Übertragungsstandard für terrestrischen Empfang von Digitalradio. DAB hat viele Vorteile gegenüber UKW und Internetradio.

#3. Welche Zusatzdaten werden bei UKW übertragen?

Bei UKW beschränken sich die Zusatzdaten auf RDS, dem Radio-Data-System. Hier wird auch der Radiotext übertragen. Bei DAB hingegen werden Slideshows, Programmführer und sogar ein Notfallwarnsystem übertragen. Welche Vorteile DAB mit sich bringt, lesen Sie hier.

#4. Aus welcher Stadt sendet das Programm “Radio Bob!”?

Radio Bob! ist über DAB bundesweit zu empfangen und wird in der hessischen Stadt Kassel produziert. Welche Programme in Ihrem Bundesland senden, lesen Sie hier.

#5. Welcher Radiosender startete als Piratensender? ? Als Piratensender werden Programme ohne Sendelizenz bezeichnet.

Der berühmteste Piratensender war Radio Veronica. Am 17. Mai 1960 begann er zu senden, von einem Schiff aus, auf internationalen Gewässern, mitten auf der Nordsee. Es folgten Radio Caroline, Radio Atlantis und Radio Noordzee Internationaal.

Abschließen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.