Brillux Radio statt Femotion – neuer bundesweiter Sender gestartet

Unter dem Namen „Brillux Radio“ hat der Münsteraner Lacke- und Farbenhersteller Brillux am 13. Mai 2022 ein neues bundesweites Radioprogramm über die nationale private DAB+ Plattform von Antenne Deutschland lanciert.

Unser Tipp: Digitalradio von Technisat

TechniSat DIGITRADIO 371 CD BT

TechniSat DIGITRADIO 371 CD BT

  • Digitalradio
  • CD-Player
  • Bluetooth
  • Farbdisplay
  • 10 Watt Leistung
Nur € 129,00

Inhaltlich wird sich dabei alles um die Themen Renovieren, Sanieren und Umgestalten drehen. Das Programm erhält die Übertragungskapazität von FEMOTION RADIO, das mit einer „Streaming first“-Strategie den Fokus auf rückkanalfähige bundesweite Plattformen legt und seine digitalterrestrische Verbreitung über landesweite und Metropolen-DAB+ Plattformen neu ausrichtet.

Diesen Programmwechsel hat die National German Radio begleitet, die von Antenne Deutschland exklusiv mit der Marktplatzierung der Drittanbieter-Programmplätze auf dem sogenannten 2. DAB+ Bundesmux beauftragt ist.

„Es war von Anfang an das strategische Ziel der Antenne Deutschland“, so National German Radio-Geschäftsführer Erwin Linnenbach, „auf der nationalen privaten DAB+ Plattform eine hörerattraktive und innovative Programm- und Anbietervielfalt entstehen zu lassen. Dabei sollten auch Akteure, die nicht dem Mediensektor angehören, an unser Medium Radio herangeführt werden.“

Bereits seit der Vergabephase im Jahr 2020 habe es die ersten Anläufe gegeben, ein sogenanntes Profi-Radio auf die Plattform zu bekommen. Linnenbach: „Nach vielen Gesprächen und Verhandlungen können wir nun Vollzug melden. Ich bedanke mich ausdrücklich bei Antenne Deutschland und den Gesellschaftern von FEMOTION RADIO, die durch ihre Kooperationsbereitschaft diesen Programmwechsel möglich gemacht haben.“

„Die Investitionen von Nicht-Medienunternehmen in das Medium Audio zeigen“, so Linnenbach weiter, „wie lebendig und zukunftsträchtig der Audiomarkt ist. Das ‚Brillux Radio‘ wird dazu beitragen, dass im Audiobereich ein noch vielfältigerer Mix aus öffentlich-rechtlichen Programmen, klassischen Privatradios, neuen Special-Interest-Angeboten und Markenradios von Unternehmen und Organisationen entsteht.“

Produziert wird das Programm von den Radioprofis aus Witten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.