Skip to main content

Ausspeisung von Deutschlandfunk aus dem Kabel – Empfang über DAB+ weiterhin möglich

Ab 22. Januar sind die Programme des Deutschlandfunks nicht mehr im Kabelnetz von Unitymedia empfangbar. Hörerinnen und Hörer in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen können die Programme aber weiterhin über DAB+ empfangen.

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia teilt in einer Pressemitteilung mit, dass künftig die Radioprogramme des Deutschlandfunks nicht mehr nutzbar sind. In der Senderumstellung, die in der Nacht vom 21. Auf den 22. Januar 2019 erfolgt, werden die Sender Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova analog und auch digital ausgespeist.

Wie der Kabelnetzbetreiber auf Nachfrage von Radioempfang Digital mitteilt, hatte der Deutschlandfunk im vergangenen Jahr den Vertrag zur Verbreitung seiner Programme im Netz der Unitymedia zum Ende des Jahres 2018 gekündigt und darüber hinaus bekundet, dass es eine weitergehende Kabelverbreitung durch Unitymedia nicht nachfragen werde.


TechniSat DigitRadio mobil Taschenradio

49,00 € 49,99 €

inkl. 19% USt.*
Makita DMR105 Baustellenradio DAB+

169,99 € 223,72 €

inkl. 19% USt.*

Das hierauf erfolgte Angebot von Unitymedia, gemeinsam eine Anschlussverbreitung zur Kabelverbreitung der Programme des DLF zu verhandeln, hat das DLF nach Aussage des Kabelnetzbetreibers nicht angenommen. In Konsequenz der Vertragskündigung erfolgt nunmehr die Ausspeisung der Radioprogramme.

Zwar zeigt sich Unitymedia für eine neue Vereinbarungen zur Verbreitung der betroffenen Radioprogramme gesprächsbereit; ob es aber vor der Ausspeisung zu einer Einigung kommt, bleibt ungewiss.

Hörerinnen und Hörer, die die Programme des Deutschlandfunk bisher über Kabel gehört haben, können die Programme weiterhin über das digitale Antennenradio DAB+ empfangen. Mit einem entsprechendem DAB+ Adapter, der ab 40 Euro im Handel erhältlich ist, kann auch die heimische HiFi-Anlage auf den digitalen Radioempfang aufgerüstet werden.