Antenne Niedersachsen über DAB+ gestartet

Antenne Niedersachsen

Für eine Überraschung sorgte die heutige Aufschaltung des Radiosenders „Antenne Niedersachsen“ im Hamburger DAB+ Ensemble auf Kanal 11C. Bislang konnte der niedersächsische Privatsender mit seinem Hamburger Regionalprogramm nur über die UKW-Frequenz 106,1 MHz in der Region empfangen werden.

Um die Ausstrahlung zu ermöglichen, wurden die Bitraten der Radioprogramme Tide.Radio, HLR Lokalradio und MegaRadio von 72 kbit/s auf 64 kbit/s reduziert. Neben Antenne Niedersachsen sendet auch der niedersächsische Mitbewerber, radio ffn, in dem Ensemble, dass vom Heinrich-Hertz-Turm mit einer Sendeleistung von 4 kW ERP ausgestrahlt wird.

Bislang sah Antenne Niedersachsen Geschäftsführer Kai Fischer keine Zukunft im europäischen Rundfunkstandard DAB+. Im Politikjournal für Niedersachsen, Rundumblick, sprach sich der der gelernte Bankkaufmann im Dezember 2018 noch gegen eine Investition in diese Technologie aus.

Bei der jüngsten Ausgabe der ma Audio, bei der der Radiokonsum nach einzelnen Sendern abgefragt wird, hatte Antenne Niedersachsen einen deutlichen Verlust (-18,8 %) verzeichnen müssen. Die bundesweit über DAB+ empfangbaren Programme gingen hingegen als Gewinner aus der Media Analyse hervor. So gewann zum Beispiel der bundesweite Radiosender Radio Bob! mehr als 74.000 Hörer pro Stunde.

Abzuwarten bleibt, ob neue Akzeptanz für DAB+ auch dazu führen könnte, ein niedersächsisches privates DAB+ Ensemble zu initiieren. Bis dahin können die Niedersachsen den großen privaten Radiosender aus Norddeutschland aber auch über Internet empfangen. Der Antenne-Niedersachsen-Stream und zahlreiche Genre-Sender von Antenne lassen sich mit den Worten „Alexa, starte Antenne Niedersachsen“ auch über Amazon Alexa aktivieren.