6 Bewerber für freie DAB+ Kapazitäten in Berlin

Auf die von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) ausgeschriebenen DAB+-Kapazitäten in Berlin und Brandenburg haben sich innerhalb der Ausschreibungsfrist sechs Radioveranstalter beworben. Auf Kanal 7 B stehen zwei DAB+-Übertragungskapazitäten für Hörfunkprogramme zur Verfügung.

Unser Tipp: Digitalradio von Technisat

TechniSat DIGITRADIO 371 CD BT

TechniSat DIGITRADIO 371 CD BT

  • Digitalradio
  • CD-Player
  • Bluetooth
  • Farbdisplay
  • 10 Watt Leistung
Nur € 129,00

Nach Informationen der Radiowoche will der Veranstalter des Programms „Top 100 Station“ seinen Sendeplatz zurück geben und ausschließlich im Internet weitersenden.

Die zweite Kapazität betrifft den Programmplatz von Pure FM. Diese wurde ursprünglich an den mittlerweile insolventen Veranstalter pure Medien Network pMN GmbH lizenziert. Den Sendebetrieb hatte die eagle Broadcast Brandenburg GmbH seitdem unter Duldung der Medienanstalt Berlin-Brandenburg fortgeführt.

Der Medienrat der mabb wird sich nun in einer der kommenden Sitzungen mit den Anträgen befassen.

Antragsteller
Programm
Freies BürgerRadio Slubfurt e.V.
Freies BürgerRadio Slubfurt
Radio Paradiso GmbH & Co. KG
Radio Paradiso
Fußball FanRadio TOP Berlin GmbH
Fußball FanRadio Berlin
MEGA Radio GmbH
nice mix
eagle Broadcast Brandenburg GmbH
pure fm
Radio 103,4 MHz Berlin GmbH
ENERGY
Bewerber um freie DAB+ Kapazitäten in Berlin K7B

Anträge konnten bis zum 17. Juli 2020, 12:00 Uhr Uhr eingereicht werden.

4 Kommentare

  1. Moin, liebe Leute,
    Gleich zu Beginn, ich bin neu als DAB+ – User. Und auch vorausgeschickt, ich bin nach wie vor ein Fan des öffentlich-rechtlichtlichen Rundfunks. Um so mehr hat es mich getroffen, dass ich unter den Radiosendern, die in Berlin über DAB+ zu empfangen sind, keinen Sender aus dem norddeutschen Raum finde. Die regionale Ausgewogenheit lässt hier doch sehr zu wünschen übrig. Was nützt mir Bayern 1 – 3, der SWR, und andere Sender aus dem süddeutschen Raum, wenn ich nicht nur mit guter Musik sondern auch mit Nachrichten und regionalen Themen aus dem norddeutschen Raum versorgt werden möchte.
    Beim derzeitigen Stand der Senderliste bin ich sehr enttäuscht und bedaure ich die Anschaffung des Gerätes.

    • Hej, meine Antwort ist etwas spät, da ich mir jetzt aber ein neues Radio zulege, das 8 Jahre alte Internetradio SANGEAN. DDR hat leider aufgegeben.
      Klaus hat Recht, ich vermisse auch norddeutsche Sender die aus MV berichten und auch den tollen Sender MDR KULTUR, früher FIGARO, meiner Meinung nach einer der besten deutschen Radiosender.
      Ich kann es mir nur so erklären, dass sich der rbb mit guten Sendern aus anderen öffentlichen Landesanstalten nicht die Konkurrenz ins Netz holen will.
      Das ist schade, vllt. findetbald mal ein Umdenken statt.

    • DAB hin und her. Bin vom Programmangebot sehr enttäuscht. 20 x Schlager, 20 x Pop und immer der selbe Kram. Swing oder Jazz wird überhaupt nicht angeboten. Man sollte im Prinzip bei UKW bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.