Skip to main content

Küchenunterbauradio

Küchenunterbauradio Logo

Ein Küchenunterbauradio wird an einem Regal oder Hängeschrank in der Küche montiert. Es sorgt dafür, dass Sie beim Kochen und Backen immer die passende musikalische Unterhaltung haben, ohne ihnen den kostbaren Platz auf Ihrer Anrichte oder Arbeitsplatte wegzunehmen.

DAB+ KennzeichnungAlle im Digitalradio Test vorgestellten Geräte unterstützen den neuen Radiostandard DAB+. Damit sind Sie auf dem aktuellen Stand der Technik – der Rundfunkempfang funktioniert auch dann, wenn in den nächsten Jahren sukzessive UKW-Frequenzen abgeschaltet werden. Dies ist in anderen europäischen Ländern schon der Fall. Achten Sie daher beim Kauf eines neuen Radios auf das Merkmal DAB+!

Wir zeigen Ihnen in unserem Test von Küchenunterbauradios auf, die die Eigenschaft, DAB+, unterstützen. In unseren Produktvorstellungen verdeutlichen wir die Stärken und Schwächen der jeweiligen Küchenunterbauradios. Wenn Sie bereits einige Modelle in die engere Wahl gezogen haben, können Sie diese Geräte in unserem praktischen Produktvergleich gegenüberstellen.

Weitere Küchenunterbauradios in der Produktübersicht:



Medion P83302 Küchenunterbauradio

110,98 €

inkl. 19% USt.*
DetailsPreis prüfen
Auna KR-200 Küchenunterbauradio

119,99 €

inkl. 19% USt.*
DetailsPreis prüfen
TechniSat DigitRadio 20 Küchenunterbauradio

95,99 € 129,99 €

inkl. 19% USt.*
DetailsPreis prüfen

Worauf sollten Sie beim Kauf eines Küchenunterbauradios achten?

Die meisten Küchenunterbauradios sind in den Farben Weiß, Silber oder Schwarz erhältlich. Überlegen Sie, ob das Radio zu den Farben der Hängeschränke passen soll oder Sie einen farblichen Kontrast zu Ihrer Kücheneinrichtung setzen möchten.
Ein Küchenunterbauradio eignet sich zum Anbringen an ein Regal oder Küchenhängeschrank. Achten Sie beim Kauf darauf, dass das passende Montageset Bestandteil des Lieferumfangs ist. In der Regel ist das eine Montageplatte, an dem das Radio eingehangen wird, eine Bohrschablone und ein Schraubenset. Alternativ besitzen die Geräte Standfüße und können auf Ihrer Geräteseite aufgestellt werden. Bitte testen Sie vor der Montage des Radios alle Funktionalitäten ausreichend, um keine unnötigen Löcher in Ihren Küchenschrank zu bohren.
Wenn Sie sich ein neues Küchenunterbauradio mit DAB+ kaufen wollen, achten Sie darauf, dass das Radio einen DAB+ Empfangstuner besitzt. Die Radios sind mit dem Zusatz DAB+ gekennzeichnet. DAB steht für Digital Audio Broadcasting. Das Plus steht für den besseren Audiocodec AAC, der mit geringen Übertragungsraten zu einem guten Klang des Radiosenders führt.

Hintergrund ist, dass in den nächsten Jahren der UKW-Empfang sukzessive eingestellt werden soll. Das Sendernetz für das Digitalradio DAB+ hingegen wird seit 2011 beständig ausgebaut.

Der digitale Radiostandard DAB+ ermöglicht es Ihnen, lokale und deutschlandweite Radiosender in annähernd CD-Qualität zu empfangen. Die Übertragungsqualität ist gegenüber UKW nicht nur besser, das Rauschen und Knacken gibt es beim Digitalradioempfang auch nicht mehr.

Welche Radioprogramme Sie in Ihrer Gegend empfangen, können Sie hier nachschauen. Sollte der Digitalradioempfang in Ihrer Gegend noch nicht gut genug ausgebaut sein, stehen Ihnen alle UKW-Programme weiterhin zur Verfügung. Sie können bei allen im Digitalradio Test vorgestellten Radios zwischen den beiden Empfangswegen -analog und digital- wechseln. Verbunden mit dem Digitalradioempfang ist auch ein automatischer Sendersuchlauf. Praktisch: Nach dem ersten einschalten sucht das Radio nach allen verfügbaren DAB+ Radiosendern an Ihrem Wohnort. Das Einstellen der Frequenz entfällt. Alle gefundenen Sender werden in einer Liste, sortiert nach dem Sendernamen, gespeichert.

Sie sind beim Kochen oder Backen und müssen die Zeit im Auge behalten? Dann sollte das Küchenunterbauradio über eine Timer-Taste verfügen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Timer-Taste als Direktfunktion verfügbar ist. So reicht ein Knopfdruck, um den Countdown einzustellen. Im Test haben wir diese Funktion mit dem Begriff „Timer (Eieruhr)“ gekennzeichnet.
Achten Sie darauf, dass das Küchenunterbauradio über Festspeichertasten verfügt. Sie können Ihre Lieblingsprogramme auf diesen Tasten speichern und mit einem Knopfdruck wieder abrufen. In der Küche oder Kochnische fehlt es einem häufig an der notwendigen Geduld, um nach dem passenden Radioprogramm im Menü des Gerätes zu suchen.
In der Küche ist es nützlich, eine Uhr zu haben. Das Display sollte daher ausreichend groß und gut lesbar sein. Sinnvoll ist es auch, wenn das Display im Radiobetrieb alle relevanten Informationen zum laufenden Radioprogramm anzeigen kann. Alle DAB+ Empfänger mit Display können dies. Wenn das Küchenunterbauradio über ein TFT-Farbdisplay verfügt und das Gerät die sogenannte „MOT SlideShow“ darstellen kann, werden Ihnen zum laufenden Programm Bilder mit weiteren Informationen ausgegeben. Sie können sich dadurch, je nach Radiosender, über Wetter, Verkehr und Nachrichten informieren. Zum laufenden Titel wird auch häufig das Albumcover angezeigt.
Verfügt das Gerät auch über das Merkmal „Internetradio“, so stehen Ihnen tausende Radiosender aus der ganzen Welt zur Verfügung, die Sie über Ihr Küchenunterbrauradio empfangen können. Voraussetzung ist ein stabiler WLAN-Empfang. Die Hersteller haben mittlerweile eigene Smartphone-Apps entwickelt. In diesen können Sie katalogisiert nach passenden Radioprogrammen suchen und sie zugleich zu Ihren Favoriten hinzufügen. Die abgelegten Favoriten werden zu dem Küchenunterbauradio übertragen und stehen Ihnen leicht auffindbar zur Verfügung.
Wenn Sie Musik von externen Wiedergabegeräten abspielen möchten, sollten Sie darauf achten, dass ein analoger Audioeingang zur Verfügung steht. Dann können Sie Ihr Smartphone oder MP3-Player mit einem Audiokabel verbinden, um die Musikausgabe auf dem Radio zu aktivieren. Wenn das Küchenunterbauradio über einen Bluetooth-Empfänger besitzt, können Sie die Musik Ihres Smartphone oder Tabletts drahtlos wiedergeben.
Um in einer großen Küche das Radio z.B. vom Esstisch aus zu steuern, ist eine Fernbedienung sinnvoll. So können Sie vom Tisch aus die Lautstärke des Radios dimmen, um beim Essen nicht gestört zu werden.