Skip to main content

Lohnt sich der Kauf eines DAB+ Radios?

Zuletzt aktualisiert am 13. Juli 2019 um 19:36

Rundfunkexperten sehen DAB+ als den Nachfolgestandard von UKW an. Erste Rundfunkveranstalter, wie Deutschlandradio, Klassik Radio und FFH haben in den letzten Monaten begonnen, unwirtschaftliche UKW-Frequenzen abzuschalten und verweisen auf den digitalen Empfang.

In anderen europäischen Ländern wurde bereits mit der UKW-Abschaltung begonnen bzw. ist ein Termin für den Ausstieg aus der Ultrakurzwelle geplant. In Norwegen wurde das analoge Radio im Dezember 2017 abgeschaltet. In Nord-Italien (Südtirol) wurde ebenfalls in 2017 mit der UKW-Abschaltung begonnen. In Dänemark soll 2021 mit UKW Schluss sein. In der Schweiz wird der Wechsel von UKW zu DAB+ bis spätestens 2024 vollzogen.

Wie bei der Abschaltung des analogen Fernsehens ist es nur eine Frage der Zeit, wann der UKW-Rundfunk auch in Deutschland nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden kann. Die Nutzungszahlen sind seit Jahren rückläufig. Ein DAB+ Radio ist in jeder Hinsicht eine sinnvolle Investition. Dazu rät übrigens auch die Verbraucherzentrale Bundesverband: Bei Neugeräten sagt sie, sollte man auf DAB+ wechseln.

Permalink

Newsletter abonnieren
Vorschau: Das erwartet Sie bei unserem Newsletter.
Alle DAB+ Themen regelmäßig per E-Mail erhalten - abonnieren Sie uns doch einfach!
Jetzt abonnieren
Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu. Ich kann meine Zustimmung jederzeit widerrufen.
Newsletter