Skip to main content

DAB+-Bundesmux-Verbreitung bis Ende 2035 gesichert

Die Versorgung des ersten bundesweiten Multiplex (1. Bundesmux) ist bis 31.12.2035 sichergestellt. Das wurde Anfang Juni von der Ministerpräsidentenkonferenz beschlossen. Auch in Niedersachsen, wo die Landesregierung sich für eine Beendigung von DAB+ einsetzen soll, sind die beliebten Programme noch mindestens 16 Jahre zu empfangen.

Wir begrüßen die einstimmige Entscheidung der Ministerpräsidentenkonferenz vom 06.06.2019, die Zuordnung von DAB+ Übertragungskapazitäten für den ersten Bundesmux bis zum 31.12.2035 fortzusetzen“, so Willi Schreiner, Geschäftsführer der DRD Digitalradio Deutschland GmbH.

Damit besteht Planungssicherheit für die bundesweiten Programme von Deutschlandradio und den privaten Sendern, die durch die Landesmedienanstalten lizenziert sind. Auf dieser Grundlage können wir als Veranstalter den weiteren Ausbau des Verbreitungsweges und der Programmvielfalt konsequent vorantreiben“, so Schreiner weiter.

Die Versorgung im 1. Bundesmux ist heute sehr zufriedenstellend, dennoch werde nun weiter in die Optimierung investiert. So hat die Media Broadcast bereits die Inbetriebnahme von 13 weiteren Standorten für den 1. Bundesmux angekündigt. Damit sorgen künftig insgesamt 137 Sender für eine unterbrechungsfreie Versorgung der 13 verbreiteten Programme.

Neben den privaten Programmen von Absolut relax, ENERGY, ERF Plus, Klassik Radio, Radio BOB!, Radio Horeb, SCHLAGERPARADIES, Schwarzwaldradio und sunshine live werden auch die Programme von Deutschlandradio auf dem 1. Bundesmux seit August 2011 verbreitet.

Newsletter abonnieren
Vorschau: Das erwartet Sie bei unserem Newsletter.
Alle DAB+ Themen regelmäßig per E-Mail erhalten - abonnieren Sie uns doch einfach!
Jetzt abonnieren
Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu. Ich kann meine Zustimmung jederzeit widerrufen.
Newsletter