Im Test: Sangean TRAVELLER 760

Sangean Traveller 760

Beim Sangean TRAVELLER 760 (DPR-76) behoben: Der Slideshow-Bug

Eines der netten Gimmicks von DAB+ ist die Slideshow-Anzeige auf dem Display des Radios. Beim Deutschlandfunk werden hier auch Schlagzeilen dargestellt, so dass man auf einen Blick über das Weltgeschehen “informiert” ist.

Bei einigen Geräten, die mit der ersten Version des Moduls “Verona 2” vom Chip-Hersteller Frontier Smart Technologies ausgestattet waren, verhielt es sich leider so, dass einige der Folien nicht dargestellt wurden. Sie wurden einfach übersprungen. Nun mag die Darstellung von Folien bei einem Radio nicht für jeden oberste Priorität haben, zumal die DAB+ Radios mit diesem Chip sehr empfangsstark sind.

Dennoch habe ich mich für den Digitalradio Test auf die Suche nach einem tragbaren DAB+ Radio mit voll funktionsfähiger Slideshow-Anzeige begeben. Dabei bin ich auf das Sangean TRAVELLER 760 gestoßen.

Sangean Traveller 760 Test
Das Sangean Traveller 760 empfängt an meinem Standort in Frankfurt sogar das Ensemble aus Baden-Württemberg. Das hat bislang noch kein anderes Radio geschafft!

Kompaktes Radio für die Reise

Das Sangean TRAVELLER 760 eignet sich mit seinen Maßen 166 x 37 x 107 mm und einem Gewicht von 880 Gramm als idealer Reisebegleiter. Eine Tastensperre auf der Rückseite verhindert das unbeabsichtigte Einschalten des Radios auf Reisen. Außerdem ist das Radio vor Spritzwasser geschützt – dafür sorgt ein Gummiüberzug.

Nützliche Ladefunktion für den Batteriebetrieb

Einige meiner getesteten Reiseradios sind mit wiederaufladbaren und fest verbauten Akkus ausgestattet. Das mag zunächst sehr bequem erscheinen, kann man das Radio doch sofort nach dem ersten Aufladen mit auf die Reise nehmen. Beim Sangean TRAVELLER 760 verhält es sich ein bisschen anderes. Statt eines Akkus lässt sich das Radio mit vier AA-Batterien betreiben. Hier verwendet man am besten wiederaufladbare NiMH-Batterien. Denn diese werden im Radio geladen, sobald der TRAVELLER wieder mit Strom versorgt wird. Eine LED-Anzeige blinkt grün, während die Batterien geladen werden.

Sangean TRAVELLER 760 startet mit Sendersuchlauf

Nach dem Einschalten startet das Sangean TRAVELLER 760 mit einem Sendersuchlauf auf den DAB+ Frequenzen. Bei meinem Test des Radios in Frankfurt-Bockenheim fand das Radio 95 Radiosender – eine Premiere. Es mag sicherlich auch Überreichweiten geschuldet sein, aber das Radio konnte die Ensemble von MDR und DRS BW einlesen und wiedergeben. Auf jeden Fall ist der TRAVELLER 760 mit einem empfangsstarken Tuner ausgestattet, der auch auf UKW gute Dienste leistet.

Nützlich ist die Taste “Auto Tune”, die mit nur einem Knopfdruck einen neuen Sendersuchlauf ausführt – auf DAB+ im gesamten Frequenzband und bei UKW zum nächsten empfangbaren Radiosender. Über das Menü des Radios lässt sich auch ein manueller Sendersuchlauf starten.
Auf den vier Festspeichertasten lassen sich die beliebtesten Radioprogramme abspeichern und mit einem Knopfdruck wieder aufrufen. Dabei kann man über die Taste “Page” die vier Speichertasten insgesamt fünf mal jeweils neu belegen. Denkbar ist, auf “Page 1” alle Pop-Musik-Programme abzuspeichern, auf “Page 2” alle Rocksender und auf “Page 3” die Informations- und Nachrichtenprogramme.

Im Test: Sangean TRAVELLER 760
Im Standby lädt das Sangean Traveller sogar die wiederaufladbaren Batterien auf.

Scharfes Display

Die Anzeige der Slideshow funktionierte wie erwartet – alle Slides wurden vom Sangean TRAVELLER 760 (DPR-76) dargestellt. Darüber hinaus habe ich das Display als sehr gut lesbar empfunden. Es hat einen hohen Kontrast und lässt sich nach Bedarf dimmen.

Klang des Sangean TRAVELLER 760 (DPR-76) in Ordnung

Die Fachzeitschrift Audio-Video-Foto-Bild bewerte den Klang des Sangean TRAVELLER 760 DPR-76 in Ihrem Test in Ausgabe 01/2019 mit “etwas blechern”. Vielleicht hatten Sie ein Montagsgerät – ich empfinde den Klang ausgewogen und in Anbetracht der Größe des Radios vollkommen in Ordnung.