Im Test: Sangean Genuine Mini DAB (DDR-7)

Sangean Genuine Mini DAB (DDR-7)

Klein und handlich, aber klingen wie die Großen – diese Attribute sollten auf tragbare DAB+ Radios zutreffen. Das Genuine Mini DAB (DDR-7) von SANGEAN trifft damit genau ins Schwarze. Wir haben das Genuine Mini DAB einem Test unterzogen.

Das Radio hat sparsame Maße von 116 x 74 x 65 mm und kann mit seinem integrierten 2.600mAh Lithium-Ion-Akku ca. 20 Stunden lang Musik spielen. Geladen wird das Radio über den Micro-USB-Port auf der Rückseite. Ein Ladekabel mit USB-Stecker ist Bestandteil des Lieferumfangs.

Das Genuine Mini lässt sich entweder als Bluetooth-Speaker oder DAB+/UKW-Radio betreiben. Wir haben uns zunächst für den Radiobetrieb entschieden und die mitgelieferte Wurfantenne mit 3,5 mm Klinkenstecker angeschlossen.

Nach dem ersten Einschalten startete das Genuine Mini mit einem Sendersuchlauf auf den DAB+ Frequenzen und fand an meinem Wohnort in Frankfurt am Main 58 DAB+ Programme. Darunter neben den ortsüblichen Programmen wie sunshine live, FFH und hr1 auch die bayerischen Programme Primaton und Bayern 3. Zum Einstellen des Senders dreht man den Regler auf der Vorderseite des Radios und bestätigt seine Wahl mit einem Druck auf diesen.

Viel kleiner dürfte die Darstellung der Senderliste im Display allerdings nicht sein. Trotz des kontrastreichen OLED-Displays könnten ältere Menschen hier schon Schwierigkeiten haben, den richtigen Sender zu finden. Dies ist insofern auch problematisch, als dass es keine Festspeichertasten gibt, auf denen sich beliebte Programme abspeichern lassen. Immherin: Nach dem Ausschalten wird das zuletzt wiedergegebene Programm im Puffer des Radios gespeichert und beim erneuten Einschalten sofort wiedergegeben.

Weil das Radio so handlich ist, dürfte der ein oder andere Besitzer es auch gerne mal mit auf die Reise nehmen. Um zu verhindern, dass sich das Radio währenddessen unbeabsichtigt einschaltet, ist es notwendig, den Power-Knopf länger zu drücken, um das Radio einzuschalten.

Klang des Genuine Mini DAB (DDR-7)

Während meines Tests des Genuine Mini DAB waren wir vor allem vom Klang des kleinen Radios überrascht. Der hat es wirklich in sich! Den Bass, der das Genuine Mini DAB mit sich bringt, konnte man sogar spüren. So klingen die Bluetooth-Speaker von JBL, aber bei den DAB+ Radios haben wir diese Power bislang größenteils vermisst.

Für das ausgewogene Klangbild sorgen zwei Lautsprecher: Ein 40 mm großer Lautsprecher auf der Vorderseite und ein 74,2 x 36,7 mm großer passiver Lautsprecher auf der Rückseite, der den Bass mit sich bringt.

So macht Radio hören Spaß und wir stellen uns die Frage, warum nicht alle Radios so klingen.

UKW-Empfang beim Genuine Mini DAB

Natürlich haben wir auch getestet, wie sich das Genuine Mini DAB bei UKW verhält. Ein langer Druck auf den Drehregler öffnet das Menü. Dort kann man den “Scan-Modus” auswählen. Das UKW-Frequenzband wird nun ununterbrochen abgesucht und die gefundenen Programme kurz angespielt. Ist das gewünschte Programm gefunden, reicht ein Druck auf Regler, um den Scan-Modus zu verlassen. Der Tuner des Genuine Mini DAB zeigte sich im Test auch auf UKW als sensibel. Ortsfremde Sender, wie bigFM wurden rauschfrei abgespielt.

Vermutlich lässt sich aus dem Tuner noch mehr rausholen, wenn man die Wurfantenne gegen eine entsprechende Stabantenne tauscht.

Genuine Mini DAB und die Bluetooth Wiedergabe

Das Koppeln des “DDR-7” klappte mit meinem Smartphone auf Anhieb. Im Display des Genuine Mini DAB wird auch das gekoppelte Device angezeigt. Wir entschieden uns, ein paar Songs aus meiner Spotify-Playlist abzuspielen. Wir hatten erhofft, dass die Titelinformationen auch auf dem Display des Radios dargestellt werden. Das funktionierte im Test des Genuine Mini DAB jedoch nicht.

Abgerundet wird das Genuine Mini DAB durch einen Sleep-Timer, der sich von 15 bis 120 Minuten einstellen lässt.

Newsletter abonnieren
Alle DAB+ Themen regelmäßig per E-Mail erhalten - abonnieren Sie uns doch einfach!
Jetzt abonnieren
Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu. Ich kann meine Zustimmung jederzeit widerrufen.
Newsletter