Skip to main content

DAB+ in Thüringen

Der nationale Digitalradio-Multiplex auf Kanal 5C wird in Thüringen von acht Senderstandorten ausgestrahlt, darunter Weimar/Großer Ettersberg, Gera-Langenberg und Sonneberg/Bleßberg. Mit Ausnahme der Standorte Jena-Oßmaritz und Inselsberg beträgt die Sendeleistung jeweils 10 kW. Auch diverse Autobahntunnel entlang der A4 und A71 werden versorgt. Hören können die Thüringer die im Ensemble ausgestrahlten Programme Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur, Deutschlandfunk Nova, Deutschlandradio Dokumente und Debatten, ERF Plus, Absolut relax, Radio Horeb, Klassik Radio, Radio Bob!, sunshine live, Schwarzwaldradio, Radio Energy und Radio Schlagerparadies.

Die öffentlich-rechtlichen Programme des Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) werden im Ensemble 8B unter der Bezeichnung „MDR Thueringen“ übertragen. Ausgestrahlt wird das Ensemble von den Standorten Kulpenberg, Dingelstädt, Weimar/Großer Ettersberg, Jena-Oßmaritz, Gera-Langenberg, Inselsberg, Remda (Saalfeld), Suhl/Erleshügel, Sonneberg/Bleßberg und Bad Lobenstein/Stieglitzberg sowie in Tunneln entlang der A4 und A71. Übertragen werden die Programme MDR Thüringen – Das Radio mit den Regionalversionen für Erfurt, Gera, Suhl und Heiligenstadt sowie die ebenfalls über UKW ausgestrahlten Programme MDR Jump, MDR Kultur und MDR Aktuell. Exklusiv digital senden MDR Klassik und MDR Schlagerwelt Thüringen. Auch die Jugendwelle des MDR, MDR Sputnik, konnte bisher in Thüringen nicht über Antenne empfangen werden.

Die landesweiten privaten Radiosender Antenne Thüringen, Landeswelle Thüringen und Radio Top 40 sind bislang nicht über DAB+ zu empfangen. Sie stehen dem Einstieg nach Aussage von Jochen Fasco, Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM), eher skeptisch gegenüber, da sie die ökonomischen Auswirkungen einer lange Parallelverbreitung verbunden mit hohen Übertragungskosten befürchten. Es gab bereits von der TLM initiiert eine Reihe von Gesprächen mit den privaten Veranstaltern und weiteren Beteiligten.

Konkret haben schon vor geraumer Zeit TLM und MDR eine zeitlich befristete Nutzung von Restkapazitäten im MDR-Multiplex vereinbart. Damit bietet sich eine Möglichkeit zum Einstieg für die privaten Veranstalter an. Diese Überlegungen sind mittlerweile Grundlage für ein ähnliches Projekt in Sachsen (Radio R.SA)

Auch aufgrund der guten Abdeckung des Sendernetzes durch den MDR hat Jochen Fasco, Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM), angemerkt, dass sich die Zurückhaltung der privaten Sender bei DAB+ zu einem Problem entwickeln könnte.

Die TLM behält sich vor, die verfügbaren Kapazitäten auszuschreiben.

Radio Teddy, über DAB+ im Rhein-Main-Gebiet und in Baden-Württemberg zu empfangen, wird in Thüringen nur über UKW verbreitet. Vogtland Radio, seit Kurzem über drei UKW-Frequenzen in Ostthüringen zu empfangen, sind bislang nur analog zu hören.

Gerüchten zufolge plant der Einrichtungsrundfunk, Radio Artern, den Betrieb eines Small-Scale-DAB-Senders. Nach Auskunft von Radio Artern plane man die Verbreitung weiterer Programme, u.a. den sieben Bürgermedien in Thüringen. Die TLM hat die Aussage gegenüber Radioempfang Digital bislang nicht kommentiert. Gegenüber der Branchenseite dehnmedia soll die stellvertretende Direktorin der Anstalt, Kirsten Kramer, erklärt haben, dass kein entsprechender Antrag des Veranstalters vorliegt und es bislang an den entsprechenden Kapazitäten fehlt.

DAB+ Radios nach Kategorie tragbare Digitalradios


Mitteldeutschland führend in der Versorgung mit digitalem Radio DAB+

DAB+ in Mitteldeutschland

Leipzig (ots) – Im Sendegebiet des MDR werden aktuell 99 Prozent der Fläche sowie 88 Prozent der Bevölkerung und 100 Prozent der Bundesautobahnen mit DAB+ Angeboten des Mitteldeutschen Rundfunks versorgt. Das Sendernetz des MDR umfasst mittlerweile 28 Standorte in Mitteldeutschland. […]

Thüringer Radiosender fordern finanzielle Unterstützung für DAB+

Das Gremium der Thüringer Landesmedienanstalt, TLM, tauschte sich in ihrer Versammlung am 24. Januar 2017 mit dem Thüringer KEF-Mitglied Ulrich Horn über die Entwicklung des Rundfunkbeitrages sowie aktuelle Themen und Aufgabenfelder der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) […]

Neue DAB+ Senderstandorte für Bundesmux, NDR und MDR

Den bundesweiten Digitalradio-Mulitplex auf Kanal 5C können ab heute noch mehr Hörer empfangen. Dazu wurden die Senderstandorte Flensburg mit einer Leistung von 2,5 kW und Heide mit einer Leistung von 4 kW in Betrieb genommen. Noch diese Woche folgen die […]