Skip to main content

DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

In dem norddeutschen Bundesland werden 13 nationale DAB+ verbreitet. Ausgestrahlt wird das Ensemble auf Kanal 5C von den Senderstandorten Rostock-Toitenwinkel, Züssow für die Region rund um die Stadt Greifswald, Lübeck-Stockelsdorf, Schwerin und Röbel. Am 16. Mai 2017 wurde der Senderstandort Neubrandenburg in Betrieb genommen, der eine Verbesserung bestehenden Versorgung in Zentral- Mecklenburg-Vorpommern erreichen soll. Hören können Bewohner und Urlauber im südlichen Ostseeraum die Programme Schwarzwaldradio,  Radio SCHLAGERPARADIES, sunshine live, RADIO BOB!, Absolut relax, Radio ENERGY, ERF Plus, Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur, Deutschlandfunk Nova, DRadio DokDeb und KLASSIK RADIO.

Außerdem werden von den Senderstandorten Marlow, Neubrandenburg-Süd, Rostock-Toitenwinkel und Schwerin die öffentlich-rechtlichen Programme des Norddeutschen Rundfunk (NDR) verbreitet. Ausgestrahlt werden die Wellen NDR 1 MV, NDR 2, NDR Kultur, NDR Info, NDR Info Spezial, N-Joy, NDR Blue und NDR Plus. Mit NDR Plus kam die öffentlich-rechtliche Anstalt dem Wunsch vieler Hörer nach, wieder ein Schlagerprogramm zu verbreiten. Das Programm NDR Plus sendet exklusiv über DAB+ und kann digital über Antenne in Mecklenburg-Vorpommern empfangen werden.

DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Auch an der Ostsee kann DAB+ empfangen werden.

Auch die privaten Programme in Mecklenburg-Vorpommern zeigen Interesse an DAB+. Wie die zuständige Medienanstalt gegenüber Radioempfang Digital mitgeteilt hat, wollen Ostseewelle Hitradio Mecklenburg-Vorpommern und Antenne MV bei einer entsprechenden Ausschreibung um Übertragungskapazitäten mitmachen. Die MMV wird diese Ausschreibung wahrscheinlich noch in diesem Jahr vornehmen, so ein Sprecher der Medienanstalt.

DAB+ Radios nach Kategorie tragbare Digitalradios für den Ostseestrand


NDR Radioprogramme in der Region Wismar ab sofort auch über Digitalradio DAB+ zu empfangen

Radiohörer im Raum Wismar bekommen ihre NDR Programme jetzt in noch besserer Qualität. Der neue DAB+ Sender Wismar versorgt die A20 zwischen den Anschlussstellen Grevesmühlen und Neukloster. Auch in Kirchdorf (Poel), Neuburg, Steinhausen, Zurow, Lübow, Dorf-Mecklenburg, Barnekow, Gägelow und Gramkow sind die NDR Hörfunkprogramme künftig über Antenne im modernen Digitalradio (DAB+) zu empfangen.

Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern fragt Interesse an DAB+ Verbreitung ab

Täglich hören in Deutschland rund 2,5 Millionen Personen, die über 14 Jahre alt sind, Radio über DAB+. 29 Minuten tägliche Hördauer verzeichnen DAB+-Programme im Schnitt bei Personen mit einem Digitalradio. Mit 14 Prozent entfällt damit hier bereits ein beachtlicher Anteil der Radionutzung auf DAB+.

NDR baut DAB+ Sendenetz weiter aus

Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) plant, seine DAB+ Versorgung weiter auszubauen. Dies geht aus Ausschreibung hervor, die auf der Website der Anstalt veröffentlicht wurde. Konkret ist geplant, im Oktober 2017 die Sender Güstrow, Wismar-Rüggow, Lingen und Heide in Betrieb zu nehmen.