Skip to main content

DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

In dem norddeutschen Bundesland werden 13 nationale DAB+ verbreitet. Ausgestrahlt wird das Ensemble auf Kanal 5C von den Senderstandorten Rostock-Toitenwinkel, Züssow für die Region rund um die Stadt Greifswald, Lübeck-Stockelsdorf, Schwerin und Röbel. Am 16. Mai 2017 wurde der Senderstandort Neubrandenburg in Betrieb genommen, der eine Verbesserung bestehenden Versorgung in Zentral- Mecklenburg-Vorpommern erreichen soll. Hören können Bewohner und Urlauber im südlichen Ostseeraum die Programme Schwarzwaldradio,  Radio SCHLAGERPARADIES, sunshine live, RADIO BOB!, Absolut relax, Radio ENERGY, ERF Plus, Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur, Deutschlandfunk Nova, DRadio DokDeb und KLASSIK RADIO.

Außerdem werden von den Senderstandorten Marlow, Neubrandenburg-Süd, Rostock-Toitenwinkel und Schwerin die öffentlich-rechtlichen Programme des Norddeutschen Rundfunk (NDR) verbreitet. Ausgestrahlt werden die Wellen NDR 1 MV, NDR 2, NDR Kultur, NDR Info, NDR Info Spezial, N-Joy, NDR Blue und NDR Plus. Mit NDR Plus kam die öffentlich-rechtliche Anstalt dem Wunsch vieler Hörer nach, wieder ein Schlagerprogramm zu verbreiten. Das Programm NDR Plus sendet exklusiv über DAB+ und kann digital über Antenne in Mecklenburg-Vorpommern empfangen werden.

DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Auch an der Ostsee kann DAB+ empfangen werden.

Auch die privaten Programme in Mecklenburg-Vorpommern zeigen Interesse an DAB+. Wie die zuständige Medienanstalt gegenüber Radioempfang Digital mitgeteilt hat, wollen Ostseewelle Hitradio Mecklenburg-Vorpommern und Antenne MV bei einer entsprechenden Ausschreibung um Übertragungskapazitäten mitmachen. Die MMV wird diese Ausschreibung wahrscheinlich noch in diesem Jahr vornehmen, so ein Sprecher der Medienanstalt.

DAB+ Radios nach Kategorie tragbare Digitalradios für den Ostseestrand


NDR baut DAB+ Versorgung weiter aus: Digitalradio DAB+ für Röbel

DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Die NDR Radioprogramme sind ab dem 18. Juli 2019 auch in der westlichen Müritzregion über Digitalradio DAB+ zu empfangen. Wie der Norddeutsche Rundfunk bekannt gab, können Radiohörer im Bereich der Mecklenburgischen Seenplatte bekommen ihre NDR Programme jetzt in noch besserer Qualität.

NDR 1 MV – Regionalfenster jetzt abwechselnd über DAB+

DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Aus technischen Gründen wird bisher in jedem Bundesland immer die Regionalversionen der jeweiligen Landeshauptstadt für NDR 1 über DAB+ ausgestrahlt. Die Abbildung der Regionalvarianten via DAB+ ist jedoch nicht nur ein frequenztechnisches Problem, sondern es muss auch das Playout-Center entsprechend aufgebaut sein um die regional richtigen Signale zu liefern. Um die Zeit bis zum Ausbau des Playout-Centers zu überbrücken, hat sich das Landesfunkhaus in Mecklenburg-Vorpommern dazu entschieden einen Testbetrieb zu starten: Die unterschiedlichen Regionalfenster werden über den Tag abwechselnd ausgestrahlt. Dabei wird nach folgendem Programmschema vorgegangen: