Skip to main content

DAB+ in Deutschland

Zweiter Bundesmux soll zur IFA starten

DAB+ in Deutschland

Antenne Deutschland GmbH & Co. KG, ein Konsortium der Absolut Digital GmbH & Co. KG und der Media Broadcast GmbH, plant den Start des zweiten bundesweiten Digitalradioangebots (DAB+) im dritten Quartal 2020. Den Weg frei gemacht dazu hat die Beendigung des Gerichtsverfahrens der Digital Audio Broadcasting Plattform DABP GmbH mit der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM). Die Plattformzuweisung der SLM an die Antenne Deutschland ist damit bestandskräftig.

DAB+ Haushaltsdurchdringung auf Rekordniveau

DAB+ in Deutschland

Der zweite Digitalisierungsbericht Audio der Medienanstalten mit aktuellen Zahlen und Trends des digitalen Hörfunks wurde heute auf der IFA vorgestellt. Vor allem das digital-terrestrische Radio DAB+ geht als Gewinner der Studie hervor.

DAB+ Programme mit überdurchschnittlichen Gewinnen bei der Media-Analyse

DAB+ in Deutschland

Heute wurden den Radioprogrammen wieder Zeugnisse ausgestellt. Mit der Media-Analyse ma 2918 Audio II werden erstmals Hörerzahlen veröffentlicht, die auf der Fusion der ma Radio, der Webradio- und DAB+ Studie fußen. Große Reichweitengewinne konnten die terrestrisch-digital verbreiteten Radiosender für sich verbuchen.

DAB+-Bundesmux-Verbreitung bis Ende 2035 gesichert

DAB+ in Deutschland

Die Versorgung des ersten bundesweiten Multiplex (1. Bundesmux) ist bis 31.12.2035 sichergestellt. Das wurde Anfang Juni von der Ministerpräsidentenkonferenz beschlossen. Auch in Niedersachsen, wo die Landesregierung sich für eine Beendigung von DAB+ einsetzen soll, sind die beliebten Programme noch mindestens 16 Jahre zu empfangen.

Newsletter abonnieren
Vorschau: Das erwartet Sie bei unserem Newsletter.
Alle DAB+ Themen regelmäßig per E-Mail erhalten - abonnieren Sie uns doch einfach!
Jetzt abonnieren
Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu. Ich kann meine Zustimmung jederzeit widerrufen.
Newsletter