Skip to main content

berlin-und-brandenburg

Berlin und Brandenburg: Nach Analogabschaltung im Kabel mit einem DAB+ Radio digitalen Klang genießen

Der analoge Kabelempfang in Berlin und Brandenburg ist Geschichte: Am 5. November haben Telekom und Vodafone Kabel Deutschland ihre analogen Dienste abgeschaltet. Damit endete auch die UKW Übertragung im Kabelnetz. Jetzt ist für alle Radiohörer in Berlin und Brandenburg der richtige Zeitpunkt gekommen, auf Digitalradio DAB+ umzusteigen. DAB+, der digitale Nachfolger von UKW, bietet klaren Empfang ohne zusätzliche Kosten für einen Internetzugang.

mabb vergibt DAB+-Kapazitäten für Berlin und Brandenburg – über 70 DAB+ Programme in der Hauptstadt

DAB+ in Berlin

In keiner anderen Region in Deutschland sind derzeit mehr DAB+-Programme auf Sendung als in der Hauptstadtregion. Die Weichen dafür hat der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) in seiner Sitzung am 28. August 2018 gestellt. Das Gremium hat über die Vergabe und Neubelegung der derzeit verfügbaren DAB+-Kapazitäten in der Region entschieden. „Rechtzeitig zur IFA 2018 können rund 60 Programme in Berlin und Brandenburg über DAB+ empfangen werden“, so Prof. Dr. Hansjürgen Rosenbauer, Vorsitzender des Medienrats. „Wir freuen uns, die führende Rolle, die Berlin und Brandenburg bei der Einführung neuer Verbreitungswege immer wieder spielen, unterstreichen und die Vielfalt im Radio weiter ausbauen zu können.“