Skip to main content

Radioempfang Digital - Deutschlands Portal für DAB+

berlin-und-brandenburg

MEGA Radio wird zum 1. März 2019 in Berlin abgeschaltet

DAB+ in Berlin

Berlin, 25. Februar 2019. Die Verbreitung des Senders MEGA Radio auf dem Berliner DAB+-Kanal 7 B wird zum 1. März 2019 eingestellt. Das Verwaltungsgericht Berlin und das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hatten in mehreren Entscheidungen bestätigt, dass der Sender im Rahmen des Eilrechtsschutzes keinen Anspruch auf Duldung bzw. vorläufige Zulassung für eine DAB+-Verbreitung in Berlin-Brandenburg hat. Auch das Bundesverfassungsgericht hat mehrere dagegen gerichtete Eilanträge zurückgewiesen. Damit wird die Entscheidung des Medienrates der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) vom 30. Januar 2018 umgesetzt, der den Antrag für eine DAB+‐Kapazität in Berlin abgelehnt hatte.

Berlin ist das Audio-Digital-Labor – Digitaler Radioempfang und Online-Audio-Nutzung sind in der Hauptstadtregion überdurchschnittlich hoch

DAB+ in Berlin

mabb veröffentlicht Länderbericht zur audiovisuellen Mediennutzung

  • 65 Prozent der Berlinerinnen und Berliner hören Audio-Inhalte über das Internet.
  • Mit 500.000 Nutzerinnen und Nutzern sind Podcasts in Berlin kein Nischenprodukt mehr.
  • Vor allem Podcasts mit Nachrichten- und Wissensinhalten werden stark nachgefragt. Auch regionale Inhalte sind beliebt.
  • Ein Viertel der Berliner Bevölkerung nutzt Musikstreaming-Angebote.
  • Die Online-Audio-Nutzung in der Hauptstadt ist mobil. 80 Prozent der Bevölkerung nutzen Webradio, Musikstreaming und Podcasts unterwegs.
  • Insgesamt 58 Prozent der Berlinerinnen und Berliner empfangen Radioprogramme bereits digital.
  • UKW ist in Berlin für 67 Prozent weiterhin die meistgenutzte Radioempfangsart.
  • Amazon Echo und Google Home sind dem Großteil der Bevölkerung bekannt: 85 Prozent kennen die neuen Devices.

Berlin, 29. November 2018. „Die Hauptstadtregion ist das Audio-Digital-Labor im deutschen Medienmarkt. In Berlin nutzen überdurchschnittlich viele bereits Online-Audio-Angebote. Gleichzeitig sind so viele DAB+-Programme terrestrisch verfügbar wie nirgendwo anders in Deutschland“, so Dr. Anja Zimmer, Direktorin der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), im Rahmen der zweiten Ausgabe der Berliner Mediendiskurse. Bei der gemeinsam mit der Senatskanzlei Berlin ausgerichteten Veranstaltung zum Thema „Alexa, wo ist mein Küchenradio? Die Berliner Radiolandschaft im Wandel“ hat die mabb den Länderbericht des Digitalisierungsberichts und des Online-Audio-Monitors vorgestellt. Anja Zimmer betonte in diesem Zusammenhang die Wichtigkeit der Vielfaltssicherung: „Der Berliner Audiomarkt bietet Raum für viele Anbieter und Angebote. Damit das so bleibt, braucht es chancengleiche Rahmenbedingungen, auch bei Smart Speakern.“

Berlin und Brandenburg: Nach Analogabschaltung im Kabel mit einem DAB+ Radio digitalen Klang genießen

DAB+ in Berlin und Brandenburg

Der analoge Kabelempfang in Berlin und Brandenburg ist Geschichte: Am 5. November haben Telekom und Vodafone Kabel Deutschland ihre analogen Dienste abgeschaltet. Damit endete auch die UKW Übertragung im Kabelnetz. Jetzt ist für alle Radiohörer in Berlin und Brandenburg der richtige Zeitpunkt gekommen, auf Digitalradio DAB+ umzusteigen. DAB+, der digitale Nachfolger von UKW, bietet klaren Empfang ohne zusätzliche Kosten für einen Internetzugang.