DAB+ Radiosender in Mecklenburg-Vorpommern

DAB+ in Mecklenburg Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern ist regional der Multiplex des Norddeutschen Rundfunks (NDR), darunter die drei exklusiven DAB+ Wellen (die Musikwelle NDR Blue, die Schlagerwelle NDR Plus und NDR Info Spezial), zu hören.

DAB+ Senderliste für Mecklenburg-Vorpommern

RadiosenderFormatKanal / Ensemble
Absolut BellaSchlagerAntenne DE 5D
Absolut HOTChartsAntenne DE 5D
Absolut Oldie ClassicsOldiesAntenne DE 5D
Absolut RelaxPopDR Deutschland 5C
Absolut TOPPopAntenne DE 5D
Antenne BayernPopAntenne DE 5D
DlfInformationDR Deutschland 5C
Dlf KulturKulturDR Deutschland 5C
Dlf NovaPopDR Deutschland 5C
DRadio DokDebInformationDR Deutschland 5C
ENERGYChartsDR Deutschland 5C
ERF PlusReligionDR Deutschland 5C
Klassik RadioKlassikDR Deutschland 5C
N-JoyChartsNDR MV 8B, 10C, 11B, 11D, 12B
NDR1 MV SchwerinOldiesNDR MV 12B
NDR1 MV RostockOldiesNDR MV 11B
NDR1 MV GreifswaldOldiesNDR MV 8B, 11D
NDR1 MV NeubrandenburgOldiesNDR MV 10C, 11D
NDR 2PopNDR MV 8B, 10C, 11B, 11D, 12B
NDR BluePopNDR MV 8B, 10C, 11B, 11D, 12B
NDR InfoInformationNDR MV 8B, 10C, 11B, 11D, 12B
NDR Info SpezialInformationNDR MV 8B, 10C, 11B, 11D, 12B
NDR KulturKulturNDR MV 8B, 10C, 11B, 11D, 12B
NDR PlusSchlagerNDR MV 8B, 10C, 11B, 11D, 12B
Radio Bob!RockDR Deutschland 5C
Radio HorebReligionDR Deutschland 5C
ROCK ANTENNERockAntenne DE 5D
RTL RadioPopAntenne DE 5D
SchlagerparadiesSchlagerDR Deutschland 5C
SchwarzwaldradioOldiesDR Deutschland 5C
sunshine liveClubDR Deutschland 5C
Toggo RadioKinderAntenne DE 5D
DAB+ Radiosender in Mecklenpur-Vorpommern

Bundesweite DAB+ Programme in Mecklenburg-Vorpommern

In dem norddeutschen Bundesland werden 13 nationale DAB+ verbreitet. Ausgestrahlt wird das Ensemble auf Kanal 5C von den Senderstandorten Rostock-Toitenwinkel, Züssow für die Region rund um die Stadt Greifswald, Lübeck-Stockelsdorf, Schwerin und Röbel. Am 16. Mai 2017 wurde der Senderstandort Neubrandenburg in Betrieb genommen, der eine Verbesserung bestehenden Versorgung in Zentral- Mecklenburg-Vorpommern erreichen soll. Hören können Bewohner und Urlauber im südlichen Ostseeraum die Programme Schwarzwaldradio, Radio SCHLAGERPARADIES, sunshine live, RADIO BOB!, Absolut relax, Radio ENERGY, ERF Plus, Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur, Deutschlandfunk Nova, DRadio DokDeb und KLASSIK RADIO.

Außerdem werden von den Senderstandorten Marlow, Neubrandenburg-Süd, Rostock-Toitenwinkel und Schwerin die öffentlich-rechtlichen Programme des Norddeutschen Rundfunk (NDR) verbreitet. Ausgestrahlt werden die Wellen NDR 1 MV, NDR 2, NDR Kultur, NDR Info, NDR Info Spezial, N-Joy, NDR Blue und NDR Plus. Mit NDR Plus kam die öffentlich-rechtliche Anstalt dem Wunsch vieler Hörer nach, wieder ein Schlagerprogramm zu verbreiten. Das Programm NDR Plus sendet exklusiv über DAB+ und kann digital über Antenne in Mecklenburg-Vorpommern empfangen werden. 2019 soll auch die Region Müritz erschlossen werden. Vor kurzem ging DAB+ auf Fischland-Darß-Zingst und Rügen sowie in Greifswald auf Sendung. Aktuell wird über die Einführung von regionalen Privatradio-Multiplexen beraten.

Privat-rechtliche DAB+ Programme in Mecklenburg-Vorpommern

Auch die privaten Programme in Mecklenburg-Vorpommern zeigen Interesse an DAB+.

Wie die zuständige Medienanstalt gegenüber Radioempfang Digital mitgeteilt hat, wollen Ostseewelle Hitradio Mecklenburg-Vorpommern und Antenne MV bei einer entsprechenden Ausschreibung um Übertragungskapazitäten mitmachen. Die MMV plante in 2019 diese Ausschreibung vorzunehmen, so ein Sprecher der Medienanstalt.

Öffentlich-rechtliche Radiosender in Mecklenburg-Vorpommern

Dlf

Deutschlandfunk, abgekürzt “Dlf” ist neben Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova eines der nationalen Hörfunkprogramme des Deutschlandradios. Deutschlandfunk sendet bundesweit im Digitalradio DAB+ auf Kanal 5C.

Der gleichnamige, am 1. Januar 1962 in Köln gegründete öffentlich-rechtliche, werbefreie Rundfunksender, der die gesamte alte Bundesrepublik bediente und sich durch seine hohe Informations- und Nachrichtendichte auszeichnete, wurde 1994 als ein Teil ins Deutschlandradio, eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, überführt.

Studios und Redaktionen für das DLF-Programm befinden sich in einem Hochhaus im Süden Kölns, am Rande des Stadtteils Köln-Marienburg.

Im Zuge einer Markenstrukturreform führte das Deutschlandradio zum 1. Mai 2017 für seine Radiosender neue Logos ein. Zudem wurden Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen umbenannt. Deutschlandradio Kultur tritt seit 1. Mai 2017 als Deutschlandfunk Kultur auf, DRadio Wissen als Deutschlandfunk Nova. Die Umstellung der Internetauftritte ist bereits Ende April 2017 erfolgt.

Der Claim des Deutschlandfunk lautet “Alles von Relevanz”. Aufgrund der deutschlandweiten Verbreitung über DAB+ hat Deutschlandfunk damit begonnen, die parallele analoge UKW-Ausstrahlung zu beenden. Im Herbst 2018 wurde die Sender Helgoland und Mittenwald abgeschaltet. Fortgesetzt wurde die UKW-Abschaltung im Juni und September 2019 in Amberg und Füssen.

Dlf Kultur

Deutschlandfunk Kultur, abgekürzt DLF Kultur, ist der Name für ein kulturorientiertes Hörfunkprogramm, das neben Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Nova eines der Programme des nationalen Hörfunks, des Deutschlandradios, ist.

Von 1994 bis März 2005 trug es den Namen DeutschlandRadio Berlin (DLR Berlin) und bis April 2017 Deutschlandradio Kultur (DLR Kultur, später DKultur). Standort ist das ehemalige RIAS-Funkhaus am Hans-Rosenthal-Platz in Berlin-Schöneberg. Programmleiter ist seit 2016 Hans Dieter Heimendahl. Zuvor war seit 2007 Peter Lange Chefredakteur.

Deutschlandfunk Kultur ist ein werbefreies Kulturprogramm, das vor allem für seine aufwendigen Hörspiel- und Featureproduktionen bekannt ist. Als Schwerpunkt sehen die Programmverantwortlichen „die Kulturalisierung der Politik und die Politisierung der Kultur

Das Programm von Dlf Kultur ist bundesweit über Digitalradio zu empfangen. Verbreitet wird das Programm im sogenannten “Bundesmux” auf Kanal 5C.

Dlf Nova

Deutschlandfunk Nova, abgekürzt Dlf Nova, ist das dritte Programm des Deutschlandradios und ging erstmals am 18. Januar 2010 um 6 Uhr unter dem Namen “DRadio Wissen” auf Sendung. Das Studio von Deutschlandfunk Nova befindet sich in der Kölner Sendezentrale des Deutschlandradio. Anders als der Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur sendet Deutschlandfunk Nova nicht über UKW, sondern primär über Digitalradio DAB+ und das Internet. Über DAB+ ist Dlf Nova bundesweit im Kanal 5C zu empfangen.

Seit Mitte 2015 lautet das Motto des Programms: “Es ist kompliziert. Dazu guter Pop” Zuvor lautete der Claim: “Hirn will Arbeit”. Als Leiter von Deutschlandfunk Nova wurde Ralf Müller-Schmid berufen. Seit 19. Februar 2014 positioniert sich Deutschlandfunk Nova als anspruchsvolles Jugendradio mit einem überdurchschnittlich hohen Wortanteil und einer heterogenen Musikauswahl.

DRadio DokDeb

Dokumente und Debatten, abgekürzt DRadio DokDeb, ist der Name einer Reihe von Sondersendungen des Deutschlandradios. Dokumente und Debatten versteht sich als ein Sonderkanal, das zahlreiche Sonderübertragungen, Bundestagsdebatatten und sportliche Ereignisse überträgt und. Wenn kein eigenes Programm ausgestrahlt wird, wird das Programm vom Deutschlandfunk übernommen.

Dokumente und Debatten sendet deutschlandweit im Digitalradio DAB+ im Kanal 5C. Das Programm von Dokumente und Debatten wird seit dem 1. Januar 2015 nur noch digital verbreitet. DRadio DokDeb ist, neben DAB+, auch über DVB-S sowie als Livestream empfangbar. In den Kabelnetzen sind die ehemaligen Frequenzen von Dokumente und Debatten von Deutschlandfunk Nova übernommen worden. Die frühere analoge Verbreitung über Frequenzen der Mittelwelle und der Langwelle war im Zeitraum 2013/2014 eingestellt worden.

N-JOY

N-JOY bietet in großflächigen Magazinen Kurzinformationen zu jugendkulturellen und sozialpolitischen Themen, dazu Comedy, Höreraktionen, eine regelmäßige Internetsendung und Gewinnspiele. Zwischen 5.30 und 9.00 Uhr gibt es halbstündlich, zwischen 9.30 und 1.30 Uhr stündlich „N-JOY News“, speziell für die Zielgruppe aufbereitete Nachrichten. Musikalisch orientiert sich die Welle mit Rap, Hip Hop, Rock und Dance an einer möglichst breiten Mehrheit der angesprochenen Zielgruppe. Zwischen 5.30 und 9.00 Uhr gibt es halbstündlich, zwischen 9.30 und 1.30 Uhr stündlich „N-JOY News“, speziell für die Zielgruppe aufbereitete Nachrichten. Musikalisch orientiert sich die Welle mit Rap, Hip Hop, Rock und Dance an einer möglichst breiten Mehrheit der angesprochenen Zielgruppe.

NDR 1 Radio MV

Stündliche Nachrichten, dazu morgens Schlagzeilen zur halben Stunde, um 12.00 Uhr zehn Minuten lang die „Mittagsschau kompakt“ zu den Themen des Tages, um 20.00 Uhr die Übernahme der ARD-„Tagesschau“ sowie großflächige Magazine mit Buchtipps, Veranstaltungsservice und Sportnotizen bestimmen das Tagesprogramm, das sich musikalisch an den Vorlieben der mittleren und älteren Generation orientiert. Achtmal pro Tag wird dabei montags bis freitags zur regionalen Berichterstattung aus Schwerin, Rostock, Neubrandenburg und Greifswald die Senderkette auseinandergeschaltet. Nach dem “Kulturjournal” und einer Stunde vertiefender Information und Hintergrundberichte stehen in NDR 1 Radio MV ab 21.00 Uhr unterschiedlich ausgerichtete Musiksendungen und am Donnerstagabend das Plattdeutsche Wort im Mittelpunkt.

NDR 2

NDR 2 ist ein attraktives Begleitprogramm für die jüngere und mittlere Generation. NDR 2 ist tagsüber in vier großflächige Magazine aufgeteilt, darin zwei Ausgaben des traditionsreichen „NDR 2 Kuriers“, „um 12“ und „um 5“, mit stündlichen, in den Prime Times halbstündlichen, Nachrichten, Verkehrs- und anderen Servicemeldungen sowie dem Neuesten vom Sport. „Die Nacht“ zwischen 00.05 bis 05.00 Uhr gestalten NDR 2 und WDR 2 mit einem gemeinsamen Programm.

NDR Blue

NDR Blue ist ein Hörfunk-Programm des NDR, welches nur digital zu empfangen ist. Es bietet exklusive Musikstrecken am Morgen und nach Feierabend, zusammengestellt in einer Gemeinschaftsarbeit der Musikredaktionen von NDR 2, N-JOY und NDR Info. Unter dem Titel „NDR Blue Live“ ist an jedem Abend ein Live-Konzert zu hören. Nachts übernimmt NDR Blue „Nachtclub“ und „Nightlounge“ von NDR Info. NDR Blue strahlt stündlich Nachrichten aus.

NDR Info

NDR Info bringt von Montag bis Freitag zwischen 6.00 und 19.50 Uhr – am Sonnabend bis 18.05 Uhr – alle 15 Minuten Nachrichten, dazwischen Informationen aus den Bereichen Politik und Aktuelles, Wirtschaft und Service, Sport, Regionales, Kultur und Wissenschaft. Einzige Ausnahmen: das einstündige „Mittagsecho“ und das vorabendliche „Echo des Tages“, beide im Wechsel mit WDR 5 produziert. Zum täglichen Musikangebot gehört das Jazzangebot ab 22.05 Uhr sowie zwischen 23.05 und 6.00 Uhr eine breite Palette populärer Musik in den Sendungen “Nachtclub” und “Nightlounge”.

NDR Info Spezial

NDR Info Spezial strahlt das Nachrichten- und Informationsangebot von NDR Info aus. Von montags bis freitags übernimmt die Welle zwischen 14.00 und 20.00 Uhr die multikulturelle Nachmittagssendung “Cosmo” von Funkhaus Europa. Von 0.25 bis 6.00 Uhr morgens ist die ARD-Infonacht zu hören. Dreimal täglich gibt es außerdem einen ausführlichen Seewetterbericht. Darüber hinaus bringt das Angebot Live-Übertragungen von Sportereignissen und Parlamentsdebatten. Sonntags zwischen 6.00 und 8.00 Uhr ist hier auch das “Hamburger Hafenkonzert“ zu hören.

NDR Kultur

NDR Kultur richtet sich an alle Kulturinteressierten im Norden Deutschlands und bietet tagsüber in großflächigen, von populärer klassischer Musik geprägten Magazinen aktuelle Informationen über Musik, Theater, Film und Literatur wie auch über das allgemeine Zeitgeschehen. Stündlich gibt es Nachrichten, um 8.03 Uhr, 12.03 und 17.03 Uhr informiert „Kultur aktuell“ über Ereignisse und Entwicklungen in Kultur und Zeitgeschehen, ergänzt montags bis freitags am frühen Abend durch das halbstündige „Journal“ mit einer Zusammenfassung des Tages. Abends bestimmen Konzerte, Festivalübertragungen, Hörspiele, literarische Sendungen, Kulturfeatures und Autorenlesungen das Angebot.

NDR Plus

NDR Plus ist ein Hörfunk-Programm des NDR, welches nur digital zu empfangen ist. Das Programm ist ein gemeinschaftliches Projekt aller vier Hörfunk-Landesprogramme unter Federführung des Landesfunkhauses Hamburg und der Hörfunkdirektion des NDR. Das Schlagerradio präsentiert eine Musikmischung aus deutschsprachigen Titeln. Dazu kommen internationale Schlager, Evergreen und instrumentale Musik. Einen wichtigen Bestandteil bilden dabei Produktionen norddeutscher Künstler. Nachrichten, Wetter und Verkehr gibt es zur vollen Stunde.

DAB+ News aus Mecklenburg-Vorpommern

Newsletter abonnieren
Alle DAB+ Themen regelmäßig per E-Mail erhalten - abonnieren Sie uns doch einfach!
Jetzt abonnieren
Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu. Ich kann meine Zustimmung jederzeit widerrufen.
Newsletter